Mit diesen 3 einfachen Rezepten gelingt dir der kulinarische Frühjahrsputz

Mit diesen 3 einfachen Rezepten gelingt dir der kulinarische Frühjahrsputz

Bye bye Wurzelgemüse und Kohl

Nichts gegen rote Beete, Rosenkohl, Pastinaken und Co. Doch wo sich der Frühling nun nicht nur in kalendarischer sowie langsam, aber sich auch in meteorologischer Hinsicht bemerkbar macht, warum dann nicht konsequenterweise auch in kulinarischer? Also bye bye und auf Wiedersehen Wurzelgemüse und Kohl, es war eine schöne, gesunde und, ja, auch leckere Zeit mit euch. Wir sehen uns frühestens in einem halben Jahr wieder. Mit der neuen Jahreszeit erfährt nicht nur die Garderobe ein saisonales Update, auch in den Töpfen und Pfannen geht es nun wieder deutlich frischer und farbenfroher zu. Für den anstehenden Frühjahrsputz in der Küche haben wir euch drei einfache und leckere Rezepte vorbereitet. Mit nur wenigen Zutaten eignen sie sich auch perfekt als schnelles Dinner unter der Woche.

Tofu-Stir-Fry mit Reis

Tofu-Stir-Fry mit Reis

→ zum Rezept

Goldbraun gebratener Tofu mit frischem Gemüse und aromatischen Erdnüssen: Dieses asiatisch-inspirierte Gericht ist nicht nur ein Augenschmaus und Gaumenkitzler, sondern auch vegan und cholesterinarm. Damit startest du gut gesättigt und mit gutem Gewissen in die neue Jahreszeit.

One-Pot-Pasta mit Orzo-Nudeln und Garnelen

One-Pot-Pasta mit Orzo-Nudeln und Garnelen

→ zum Rezept

Dieses Rezept bietet maximalen Geschmack bei minimalem (Spül-)Aufwand. Hier spielt sich nämlich alles in einem Topf ab. Du hast keine Orzo-Nudeln zur Hand? Kein Problem. Ersetze sie einfach durch Langkornreis für eine einfache, aber schmackhafte Paella.

Mediterrane Zucchini-Spaghetti in Zitronensoße

Mediterrane Zucchini-Spaghetti in Zitronensoße

→ zum Rezept

Vegetarisch und schnell muss nicht immer gleich Salat heißen. Dieses „Pasta“-Gericht hast du im Handumdrehen zubereitet und – Riesenplus – es hält dich darüber hinaus auch noch wunderbar satt. Wenn du keinen Spiralschneider haben solltest, kannst du die Zucchini-Spaghetti auch mit einem Sparschäler schneiden. Das sind dann zwar eher Zucchini-Bandnudeln, dem Geschmack tut aber kein Abbruch.