4 Dinge, die du über Johannisbeeren wissen solltest

4 Dinge, die du über Johannisbeeren wissen solltest

... und 3 köstliche, neue Rezepte!

Wie sollte man am besten Gemüse einkaufen? Natürlich saisonal! Genau deshalb widmen wir uns alle 2 Wochen bei Kitchen Stories einem neuen Obst oder Gemüse der Saison und zeigen dir 3 neue Rezepte damit. Der Markt wartet auf uns!      

Kitchen Stories

Pünktlich zum Sommeranfang leuchten rote Johannisbeeren in den Büschen und wandern wie von selbst in den Mund. Ihr erfrischend, säuerlich-süßer Geschmack erinnert an Sommerferien auf dem Bauernhof, rote Grütze und Blechkuchen. Bis Ende August gibt es das gesunde Powerobst noch frisch aus dem heimischen Garten. 

Kitchen Stories

Neben den roten Klassikern, gibt es auch weiße und schwarze Varianten. Weiße Johannisbeeren sind keine eigene Sorte, sondern eine Züchtung ihrer roten Verwandten. Sie sind ihnen geschmacklich sehr ähnlich, wenn auch weniger aromatisch und dafür etwas süßer.

Kitchen Stories

Schwarze Johannisbeeren sind einen Monat später reif als die hellen Sorten. Sie haben eine festere Schale und einen herb-aromatischen Geschmack und eignen sich daher am besten für Säfte, Marmelade, Liköre und herzhafte Wild- und Geflügelgerichte. 

Was ist dein Lieblingsrezept mit Johannisbeeren? Verrate es uns in den Kommentaren und lade ein Foto deiner Kreationen hoch!

1. So findest du die perfekte Johannisbeere

Reife Johannisbeeren sollten eine intensiv leuchtende, gleichmäßige Farbe haben und beim Kauf locker in der Schale liegen. Beeren mit Druckstellen und Beschädigungen verderben besonders schnell. Aufgeplatzte und vertrocknete Früchte sind oft überreif und werden sich nur noch kurz halten. 

Kitchen Stories

2. So lagerst du Johannisbeeren richtig

Nach dem Kauf sollten die Beeren am besten aus der Schale genommen und in einer Schicht auf einem Tablett oder Teller im Kühlschrank gelagert werden. Druck, Hitze und Feuchtigkeit sollte dabei so gut es geht vermieden werden. Richtig gelagert halten Johannisbeeren zwei bis drei Tage. 

Kitchen Stories

Du hast gerade keine Zeit zum Backen und Kochen? Dann ab in den Gefrierschrank mit den Beeren! 

3. Tschüss Sommergrippe – Hallo Vitamin C

Johannisbeeren schmecken nicht nur super, sondern sind auch äußerst gesund. In den kleinen Kugeln stecken reichlich Vitamin C, Kalium, Magnesium, Eisen und Ballaststoffe. Außerdem sind sie vollgepackt mit Flavonoiden, also natürlichen Farbstoffen mit antioxidativer Wirkung. 

Kitchen Stories

Richtige Vitaminbomben sind vor allem die schwarzen Sorten. Bereits eine Handvoll deckt den Vitamin-C-Bedarf eines Erwachsenen und unterstützt deine Abwehrkräfte.

Kitchen Stories

4. Der Trick mit der Gabel

Jede Kugel einzeln vom Stiel zupfen? Nicht nötig! Mit einer Gabel oder einem grobzackigen Kamm geht es viel schneller. Die Johannisbeeren dazu zuerst mit kaltem Wasser waschen und abtropfen lassen. Anschließend am Stielende festhalten und die Beeren mit der Gabel oder dem Kamm von den Rispen streichen. 

Kitchen Stories

5. Was du jetzt kochen solltest

Wir werden einige neue Rezepte mit Johannisbeeren in dieser Woche veröffentlichen, also schau immer wieder vorbei! Anfangen kannst du schon mit diesem Rezept:

Scones mit schwarzer Johannisbeermarmelade

Scones mit schwarzer Johannisbeermarmelade

→ zum Rezept

Knusprige Pistazien-Hähnchenstreifen mit Johannisbeer-Dip

Knusprige Pistazien-Hähnchenstreifen mit Johannisbeer-Dip

→ zum Rezept

Margarita mit roten Johannisbeeren

Margarita mit roten Johannisbeeren

→ zum Rezept