Rotweinkuchen

Rotweinkuchen

20 Bewertungen

Aufwand

Einfach 👌
30
Min.
Zubereitung
70
Min.
Backzeit
15
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-8+
120 ml Rotwein
250 g Butter (weich)
150 g Zucker
Eier
1 TL Vanilleextrakt
260 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Backnatron
½ TL Zimt
¼ TL Salz
2 EL Kakao
100 g gemahlene Mandeln
250 g Zartbitterschokolade (aufgeteilt)
1 EL Kokosöl
Butter zum Einfetten

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Kastenform (ca. 26 cm)
  • Backofen
  • Handrührgerät mit Rührbesen
  • Kuchengitter
  • hitzebeständige Schüssel
  • kleiner Topf
  • Backpapier
  • 2 große Rührschüsseln
  • Messer

Hierzu passt

Tawny port
Der perfekte Abschluss für eine gelungene Dinnerparty – dieser erlesene Portwein passt ausgezeichnet zu der dunklen Schokolade im Kuchen.

Nährwerte pro Portion

kcal.
617
Eiweiß
11g
Fett
47g
Kohlenhydr.
37g

Schritt 1/5

Backofen auf 175°C vorheizen. Kastenform einfetten und wenn nötig mit Backpapier auslegen. Beiseitestellen. Weiche Butter und Zucker in einer großen Schüssel luftig aufschlagen. Eier zugeben und sorgfältig vermengen. Vanilleextrakt zugeben und verrühren. Mehl, Backpulver, Backnatron, Zimt, Salz, Kakao und gemahlene Mandeln in einer weiteren großen Schüssel vermengen.
  • 250 Butter
  • 150 Zucker
  • 4 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 260 Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Backnatron
  • ½ TL Zimt
  • ¼ TL Salz
  • 2 EL Kakao
  • 100 gemahlene Mandeln
  • Butter zum Einfetten
  • Backofen
  • Handrührgerät mit Rührbesen
  • Kastenform
  • Backpapier
  • 2 große Rührschüsseln

Backofen auf 175°C vorheizen. Kastenform einfetten und wenn nötig mit Backpapier auslegen. Beiseitestellen. Weiche Butter und Zucker in einer großen Schüssel luftig aufschlagen. Eier zugeben und sorgfältig vermengen. Vanilleextrakt zugeben und verrühren. Mehl, Backpulver, Backnatron, Zimt, Salz, Kakao und gemahlene Mandeln in einer weiteren großen Schüssel vermengen.

Schritt 2/5

Abwechselnd Rotwein und Mehlmischung zum Teig geben und gut vermengen. Etwas Schokolade hacken und unter den Teig heben.
  • 120 ml Rotwein
  • 70 Zartbitterschokolade
  • Schneidebrett
  • Messer

Abwechselnd Rotwein und Mehlmischung zum Teig geben und gut vermengen. Etwas Schokolade hacken und unter den Teig heben.

Schritt 3/5

Teig in die vorbereitete Form geben, glattstreichen und ca. 60 - 70 Min. backen. Mit der Zahnstocherprobe testen, ob der Kuchen fertig ist: Zahnstocher in die Mitte des Kuchens stecken – wenn er sauber heraus kommt, ist der Kuchen fertig. Kuchen aus dem Backofen nehmen und ca. 15 Min. in der Form abkühlen lassen. Anschließend vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  • Backofen
  • Kuchengitter

Teig in die vorbereitete Form geben, glattstreichen und ca. 60 - 70 Min. backen. Mit der Zahnstocherprobe testen, ob der Kuchen fertig ist: Zahnstocher in die Mitte des Kuchens stecken – wenn er sauber heraus kommt, ist der Kuchen fertig. Kuchen aus dem Backofen nehmen und ca. 15 Min. in der Form abkühlen lassen. Anschließend vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Schritt 4/5

Für die Glasur die restliche Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit dem Kokosöl in einer hitzebeständigen Schüssel über einem Topf mit köchelndem Wasser schmelzen. Vorsichtig rühren, bis alles geschmolzen ist. Vom Herd nehmen und zum Andicken etwas abkühlen lassen.
  • 150 Zartbitterschokolade
  • 1 EL Kokosöl
  • hitzebeständige Schüssel
  • kleiner Topf

Für die Glasur die restliche Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit dem Kokosöl in einer hitzebeständigen Schüssel über einem Topf mit köchelndem Wasser schmelzen. Vorsichtig rühren, bis alles geschmolzen ist. Vom Herd nehmen und zum Andicken etwas abkühlen lassen.

Schritt 5/5

Glasur über den Rotweinkuchen geben. Restliche Schokolade hacken und darüber streuen. Glasur trocknen lassen und anschließend Kuchen in Scheiben schneiden. Guten Appetit!
  • 30 Zartbitterschokolade
  • Schneidebrett
  • Messer

Glasur über den Rotweinkuchen geben. Restliche Schokolade hacken und darüber streuen. Glasur trocknen lassen und anschließend Kuchen in Scheiben schneiden. Guten Appetit!