Borschtsch

Borschtsch

21 Bewertungen

Claudia, Hobbyköchin


„Sobald die Tage kürzer und die Nächte kälter werden gibt es bei uns regelmäßig Borschtsch – meine Familie liebt es!“

Aufwand

Mittel 👍
90
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-8+
500 g
Rindfleisch (z.B., Filet, Lende)
200 g
Schweinebauch
400 g
Rote Bete (vorgegart)
½
Weißkohl
400 g
Tomaten
1 Bund
Petersilie
1
Chili
3
Zwiebeln (rot)
200 g
Karotten
100 g
Knollensellerie
1 l
Wasser
3
Lorbeerblätter
500 ml
Rote Bete Saft
1 TL
Piment (gemahlen)
5 EL
Rotweinessig
Salz
Pfeffer
saure Sahne zum Servieren
Pflanzenöl zum Anbraten
  • 500 g Rindfleisch (z.B., Filet, Lende)
  • 200 g Schweinebauch
  • 400 g Rote Bete (vorgegart)
  • ½  Weißkohl
  • 400 g Tomaten
  • 1 Bund Petersilie
  • 1  Chili
  • 3  Zwiebeln (rot)
  • 200 g Karotten
  • 100 g Knollensellerie
  • 1 l Wasser
  • 3  Lorbeerblätter
  • 500 ml Rote Bete Saft
  • 1 TL Piment (gemahlen)
  • 5 EL Rotweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • saure Sahne zum Servieren
  • Pflanzenöl zum Anbraten

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Kochlöffel
  • 2 große Töpfe
  • Sieb
  • Messbecher
  • Messer

Hierzu passt

Bordeaux
Ein Cru Bourgeois oder ähnliches Cuvee gibt es fast immer. Die Rote Bete und der Sellerie passen sehr gut zum Rotwein. Die Chili vorsichtig dosieren, da die Tannine im Wein sich nicht gut mit der Schärfe vertragen.

Nährwerte pro Portion

kcal.
252
Eiweiß
16g
Fett
16g
Kohlenhydr.
9g

Schritt 1/8

Petersilie grob hacken. Chili fein würfeln. Weißkohl und Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Rote Bete, Karotten, Tomaten und Knollensellerie in mundgerechte Stücke schneiden.
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Chili
  • ½ Weißkohl
  • 3 Zwiebeln
  • 400 Rote Bete
  • 200 Karotten
  • 400 Tomaten
  • 100 Knollensellerie
  • Schneidebrett
  • Messer

Petersilie grob hacken. Chili fein würfeln. Weißkohl und Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Rote Bete, Karotten, Tomaten und Knollensellerie in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 2/8

Schweinebauch und Rindfleisch in grobe Würfel schneiden.
  • 200 Schweinebauch
  • 500 Rindfleisch

Schweinebauch und Rindfleisch in grobe Würfel schneiden.

Schritt 3/8

Wasser, Rindfleisch und Schweinebauch in einen großen Topf geben und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und Schaum von der Oberfläche abschöpfen. Lorbeerblätter hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 25 - 30 Min. köcheln lassen.
  • 1 Wasser
  • 3 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kochlöffel
  • großer Topf

Wasser, Rindfleisch und Schweinebauch in einen großen Topf geben und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und Schaum von der Oberfläche abschöpfen. Lorbeerblätter hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 25 - 30 Min. köcheln lassen.

Schritt 4/8

Karotten, Rote Bete, Weißkohl, Zwiebel, Chili und Knollensellerie bei mittlerer Hitze mit etwas Pflanzenöl in einem großen Topf für ca. 5 - 7 Min. anbraten bis sie etwas weich geworden sind.
  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • Kochlöffel
  • großer Topf

Karotten, Rote Bete, Weißkohl, Zwiebel, Chili und Knollensellerie bei mittlerer Hitze mit etwas Pflanzenöl in einem großen Topf für ca. 5 - 7 Min. anbraten bis sie etwas weich geworden sind.

Schritt 5/8

Anschließend mit Rote Bete Saft ablöschen und ca. 15 - 20 Min. reduzieren lassen.
  • 500 ml Rote Bete Saft

Anschließend mit Rote Bete Saft ablöschen und ca. 15 - 20 Min. reduzieren lassen.

Schritt 6/8

Schweinebauch und Rindfleisch abgießen. Dabei die Fleischbrühe auffangen.  Brühe zum Topf mit dem Gemüse geben und für ca. 10 - 15 Min. reduzieren lassen.
  • Sieb
  • Messbecher

Schweinebauch und Rindfleisch abgießen. Dabei die Fleischbrühe auffangen. Brühe zum Topf mit dem Gemüse geben und für ca. 10 - 15 Min. reduzieren lassen.

Schritt 7/8

Fleisch, Piment und Tomaten in den Topf geben und gut vermengen.
  • 1 TL Piment

Fleisch, Piment und Tomaten in den Topf geben und gut vermengen.

Schritt 8/8

Petersilie und Rotweinessig hinzufügen und gut vermengen. Nach Wunsch mit saurer Sahne serviert genießen.
  • 5 tbsp Rotweinessig
  • saure Sahne zum Servieren

Petersilie und Rotweinessig hinzufügen und gut vermengen. Nach Wunsch mit saurer Sahne serviert genießen.