Vegetarischer Gulasch

Vegetarischer Gulasch

32 Bewertungen

Thierry, Arzt und leidenschaftlicher Hobbykoch


„Egal, ob du Vegetarier bist oder den Klassiker mal anders genießen möchtest - dieser vegetarische Eintopf ist voller gesunder Zutaten und köstlich dazu.“

Aufwand

Einfach 👌
40
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
600 g
Kartoffeln (festkochend)
½
Knollensellerie
2
Zwiebeln
1 Zweig
Rosmarin
2 Zweig
Thymian
500 g
Hokkaidokürbis
50 g
Butter
1 EL
Tomatenmark
200 g
eingelegte Zwiebeln
150 ml
Rotwein
500 ml
Gemüsebrühe
20 g
Petersilie
1 EL
Speisestärke
2 EL
Wasser
saure Sahne zum Servieren
  • 600 g Kartoffeln (festkochend)
  • ½  Knollensellerie
  • 2  Zwiebeln
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zweig Thymian
  • 500 g Hokkaidokürbis
  • 50 g Butter
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 g eingelegte Zwiebeln
  • 150 ml Rotwein
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 20 g Petersilie
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Wasser
  • saure Sahne zum Servieren

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Kochlöffel
  • kleine Schüssel
  • großer Topf
  • Messer

Hierzu passt

Silvaner Kabinett, trocken, 2013
Der Silvaner verfügt über ein leicht erdiges Bouquet und sanftes Stachelbeeraroma. Der leichte Wein ist daher der ideale Begleiter zu diesem vegetarischen Gulasch.

Nährwerte pro Portion

kcal.
350
Eiweiß
19g
Fett
15g
Kohlenhydr.
123g

Schritt 1/7

Kartoffeln sowie Sellerie schälen und in walnussgroße Würfel schneiden. Zwiebeln in Ringe schneiden. Kräuter verlesen und grob hacken. Kürbis in gleich große Würfel schneiden.
  • 600 Kartoffeln
  • ½ Knollensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zweig Thymian
  • 500 Hokkaidokürbis
  • Schneidebrett
  • Messer

Kartoffeln sowie Sellerie schälen und in walnussgroße Würfel schneiden. Zwiebeln in Ringe schneiden. Kräuter verlesen und grob hacken. Kürbis in gleich große Würfel schneiden.

Schritt 2/7

In einem großen Topf Zwiebel in etwas Butter glasig anschwitzen. Anschließend Kartoffeln, Kürbis und Sellerie hinzugeben und für ca. 5 Min. anbraten. Tomatenmark unterrühren, bis es eine leicht bräunliche Farbe annimmt.
  • 50 Butter
  • 1 EL Tomatenmark
  • Kochlöffel
  • großer Topf

In einem großen Topf Zwiebel in etwas Butter glasig anschwitzen. Anschließend Kartoffeln, Kürbis und Sellerie hinzugeben und für ca. 5 Min. anbraten. Tomatenmark unterrühren, bis es eine leicht bräunliche Farbe annimmt.

Schritt 3/7

Eingelegte Zwiebeln unterrühren.
  • 200 eingelegte Zwiebeln

Eingelegte Zwiebeln unterrühren.

Schritt 4/7

Mit Rotwein ablöschen. Anschließend mit Gemüsebrühe aufgießen und zum Kochen bringen.
  • 150 ml Rotwein
  • 500 ml Gemüsebrühe

Mit Rotwein ablöschen. Anschließend mit Gemüsebrühe aufgießen und zum Kochen bringen.

Schritt 5/7

Gehackte Kräuter hinzugeben. Die Hitze reduzieren und für ca. weitere 15 – 20 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist und die Soße andickt. Gelegentlich umrühren.

Gehackte Kräuter hinzugeben. Die Hitze reduzieren und für ca. weitere 15 – 20 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist und die Soße andickt. Gelegentlich umrühren.

Schritt 6/7

In der Zwischenzeit die Petersilie grob hacken.
  • 20 Petersilie
  • Schneidebrett
  • Messer

In der Zwischenzeit die Petersilie grob hacken.

Schritt 7/7

In einer kleinen Schüssel die Speisestärke in etwas Wasser lösen. Anschließend unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Petersilie garnieren und einem Klecks saurer Sahne servieren.
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Wasser
  • saure Sahne zum Servieren
  • kleine Schüssel

In einer kleinen Schüssel die Speisestärke in etwas Wasser lösen. Anschließend unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Petersilie garnieren und einem Klecks saurer Sahne servieren.