Gyudon

Gyudon

22 Bewertungen

Asako, Übersetzerin


„Gyudon ist einfach zuzubereiten und somit perfekt für ein schnelles Mittag- oder Abendessen. Das Rezept hat alles was man sich wünscht: saftiges, zartes Rindfleisch und köstliche Aromen.“

Aufwand

Mittel 👍
35
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
200 g
Basmatireis
400 ml
Wasser
300 g
Rindfleisch (Filet)
2
Zwiebeln (rot)
3
Frühlingszwiebeln
3 EL
Sojasoße
3 EL
Mirin
2 EL
Austernsoße
3 EL
Sake
3 EL
Zucker
Salz
  • 200 g Basmatireis
  • 400 ml Wasser
  • 300 g Rindfleisch (Filet)
  • 2  Zwiebeln (rot)
  • 3  Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Sojasoße
  • 3 EL Mirin
  • 2 EL Austernsoße
  • 3 EL Sake
  • 3 EL Zucker
  • Salz

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Kochlöffel
  • Alufolie
  • kleiner Topf
  • großer Topf
  • Messer

Hierzu passt

Shiraz
Ein fruchtiger Rotwein mit einer leichten Präsenz von Gerbsäure ist hier die ideale Kombination um die herzhaften Noten des Gerichts zu betonen.

Nährwerte pro Portion

kcal.
770
Eiweiß
26g
Fett
25g
Kohlenhydr.
27g

Schritt 1/6

Reis, Wasser und eine Prise Salz in einen Topf geben. Zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und für ca. 10 – 15 Min. köcheln lassen bis der Reis fertig ist. Wenn nötig überschüssiges Wasser abgießen.
  • 200 Basmatireis
  • 400 ml Wasser
  • Salz
  • kleiner Topf

Reis, Wasser und eine Prise Salz in einen Topf geben. Zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und für ca. 10 – 15 Min. köcheln lassen bis der Reis fertig ist. Wenn nötig überschüssiges Wasser abgießen.

Schritt 2/6

In der Zwischenzeit Rindfleisch in dünne Streifen schneiden. Rote Zwiebeln und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • 300 Rindfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Schneidebrett
  • Messer

In der Zwischenzeit Rindfleisch in dünne Streifen schneiden. Rote Zwiebeln und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

Schritt 3/6

Rote Zwiebeln, Sojasoße, Mirin, Austernsoße, Sake und Zucker in einen Topf geben. Bei mittlerer bis hoher Hitze zum Kochen bringen und für ca. weitere 2 – 3 Min. köcheln lassen.
  • 3 EL Sojasoße
  • 3 EL Mirin
  • 2 EL Austernsoße
  • 3 EL Sake
  • 3 EL Zucker
  • Kochlöffel
  • großer Topf

Rote Zwiebeln, Sojasoße, Mirin, Austernsoße, Sake und Zucker in einen Topf geben. Bei mittlerer bis hoher Hitze zum Kochen bringen und für ca. weitere 2 – 3 Min. köcheln lassen.

Schritt 4/6

Rinderfiletstreifen mit in den Topf geben, gut umrühren um alles mit Soße zu bedecken.

Rinderfiletstreifen mit in den Topf geben, gut umrühren um alles mit Soße zu bedecken.

Schritt 5/6

Herd ausschalten, Topf mit Alufolie abdecken und für ca. 3 – 4 Min. schmoren lassen bis das Fleisch zart ist.
  • Alufolie

Herd ausschalten, Topf mit Alufolie abdecken und für ca. 3 – 4 Min. schmoren lassen bis das Fleisch zart ist.

Schritt 6/6

Alufolie entfernen und mit Frühlingszwiebeln garnieren. Auf Reis servieren.

Alufolie entfernen und mit Frühlingszwiebeln garnieren. Auf Reis servieren.