Gestürzter Blutorangen-Thymian-Kuchen

Gestürzter Blutorangen-Thymian-Kuchen

14 Bewertungen

Aufwand

Einfach 👌
25
Min.
Zubereitung
50
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-8+
Blutorangen
1 TL Thymian (Blätter)
175 g Butter (weich, aufgeteilt)
60 g brauner Zucker
225 g Mehl
2 TL Natron
¼ TL Salz
100 g Zucker
120 ml Milch
½ TL gemahlener Ingwer
Eier
Schlagsahne zum Servieren

Utensilien

  • Schneidebrett
  • 2 Schüsseln
  • Springform (23 cm)
  • Backofen
  • Handrührgerät mit Rührbesen
  • feine Reibe
  • Gummispatel
  • Topf
  • Messer
  • Schneebesen

Nährwerte pro Portion

kcal.
419
Eiweiß
7g
Fett
21g
Kohlenhydr.
49g

Schritt 1/4

Backofen auf 175°C vorheizen. Blutorangen mit heißem Wasser abspülen und mit einer feinen Reibe ein Fünftel der Blutorangen abreiben und den Abrieb beiseitelegen. Das obere und untere Ende der Blutorangen abschneiden. Nach Belieben die Blutorangen vorsichtig schälen, anschließend in dünne Scheiben schneiden und dabei jegliche Kerne entfernen.
  • 5 Blutorangen
  • Schneidebrett
  • Backofen
  • feine Reibe
  • Messer

Backofen auf 175°C vorheizen. Blutorangen mit heißem Wasser abspülen und mit einer feinen Reibe ein Fünftel der Blutorangen abreiben und den Abrieb beiseitelegen. Das obere und untere Ende der Blutorangen abschneiden. Nach Belieben die Blutorangen vorsichtig schälen, anschließend in dünne Scheiben schneiden und dabei jegliche Kerne entfernen.

Schritt 2/4

Einen Teil der Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Braunen Zucker dazugeben und über mittlerer Hitze einrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Thymianblätter dazugeben und die Mischung ca. 3 Min. köcheln lassen. Die Butter-Zucker-Thymian-Mischung gleichmäßig auf dem Boden einer Springform verstreichen. Anschließend eine Schicht Blutorangenscheiben darauf verteilen.
  • 60 Butter
  • 60 brauner Zucker
  • 1 TL Thymian
  • Springform
  • Gummispatel
  • Topf
  • Schneebesen

Einen Teil der Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Braunen Zucker dazugeben und über mittlerer Hitze einrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Thymianblätter dazugeben und die Mischung ca. 3 Min. köcheln lassen. Die Butter-Zucker-Thymian-Mischung gleichmäßig auf dem Boden einer Springform verstreichen. Anschließend eine Schicht Blutorangenscheiben darauf verteilen.

Schritt 3/4

Mehl, Natron und Salz in einer Schüssel vermengen. Die restliche Butter, Zucker, Milch, gemahlenen Ingwer und den beiseitegelegten Blutorangenabrieb in eine zweite Schüssel geben und ca. 2 Min. mit einem Handrührgerät mit Rührbesen vermengen. Eier einzeln dazugeben und ca. 3 Min. weiter rühren bis die Mischung glatt und seidig ist. Anschließend die Mehlmischung vorsichtig unterrühren bis keine Klümpchen mehr im Teig zu sehen sind.
  • 225 Mehl
  • 2 TL Natron
  • ¼ TL Salz
  • 115 Butter
  • 100 Zucker
  • 120 ml Milch
  • ½ TL gemahlener Ingwer
  • 2 Eier
  • 2 Schüsseln
  • Handrührgerät mit Rührbesen

Mehl, Natron und Salz in einer Schüssel vermengen. Die restliche Butter, Zucker, Milch, gemahlenen Ingwer und den beiseitegelegten Blutorangenabrieb in eine zweite Schüssel geben und ca. 2 Min. mit einem Handrührgerät mit Rührbesen vermengen. Eier einzeln dazugeben und ca. 3 Min. weiter rühren bis die Mischung glatt und seidig ist. Anschließend die Mehlmischung vorsichtig unterrühren bis keine Klümpchen mehr im Teig zu sehen sind.

Schritt 4/4

Den Teig über die Blutorangenscheiben geben und bei 175°C ca. 45 - 50 Min. backen. Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, aus dem Backofen nehmen und ca. 10 Min. in der Springform abkühlen lassen. Anschließend vorsichtig auf eine Servierplatte stürzen und dabei den Sirup aus der Springform kratzen und den Kuchen damit beträufeln. Mit Schlagsahne servieren und genießen!
  • Schlagsahne zum Servieren

Den Teig über die Blutorangenscheiben geben und bei 175°C ca. 45 - 50 Min. backen. Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, aus dem Backofen nehmen und ca. 10 Min. in der Springform abkühlen lassen. Anschließend vorsichtig auf eine Servierplatte stürzen und dabei den Sirup aus der Springform kratzen und den Kuchen damit beträufeln. Mit Schlagsahne servieren und genießen!