Weihnachtstraditionen rund um den Globus

Zu keiner anderen Zeit des Jahres gibt es so viele unterschiedliche Traditionen wie an Weihnachten. Dabei pflegt jedes Land seine eigenen, ganz speziellen und teilweise skurrilen Bräuche (wer schon einmal etwas von dem katalanischen „magischen Holzklotz“ gehört hat, der weiß, wovon wir reden). Wir haben die beliebtesten Traditionen einmal genauer unter die Lupe genommen.

Der Klassiker: Plätzchen backen

Wohl kaum eine Tradition ist weltweit so verbreitet wie das weihnachtliche Backen. Sei es ein ausgefallener Kuchen, knusprige Kekse oder die selbst verzierten Mürbeteigplätzchen – jeder liebt es, sich mit Familie und Freunden in der Küche gemütlich zusammenzufinden, flotte Weihnachtsmusik aufzulegen und dabei gemeinsam vergnügt kiloweise Weihnachtsgebäck zu produzieren. 
(Übrigens: Kennst du schon unsere Serie 24 Tage voller Backen?)

Kitchen Stories

Auf Weihnachtsmärkten schlendern

Eine typisch deutsche Tradition ist der Besuch von Weihnachtsmärkten. Vier bis sechs Wochen vor dem großen Fest verwandeln sich die Marktplätze vieler deutscher Städte in ein hellerleuchtetes Wunderland mit unzähligen kleinen Ständen und Buden, an denen man kleine Geschenke, Weihnachtsdekoration und Kunsthandwerk wie Nussknacker oder Weihnachtspyramiden erwerben kann. 

Und auch für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt – neben heißen Getränken wie Glühwein und verschiedenen deftigen Spezialitäten, können sich die Besucher mit einer Vielzahl an Süßigkeiten wie Zuckerwatte, kandierten Äpfeln und gebrannten Mandeln so richtig in Weihnachtsstimmung bringen.

Möchtest du dir das Weihnachtsmarktfeeling nach Hause holen? Wir verraten dir, wie du gebrannte Mandeln ganz leicht selbst herstellen kannst:

Gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln

→ zum Rezept

Weihnachtskarten schreiben

Die Tradition der Weihnachtsgrüße begann 1843 in England und fasste 30 Jahre später auch in den USA Fuß. Mittlerweile werden in England in den Adventswochen über eine Milliarde Weihnachtskarten versendet. Das gemeinsame Verfassen der Weihnachtsgrüße gehört in vielen Familien zu einem festen Ritual, bei dem auch Weihnachtsplätzchen und eine heiße Schokolade nicht fehlen dürfen.

Kitchen Stories

Eine heiße Tasse Eggnog

Ein echter Weihnachtsklassiker aus den USA ist der berühmte Eierpunsch, auch Eggnog genannt. Der sahnige Punsch beinhaltet je nach Rezept allerhand weihnachtliche Gewürze wie Zimt, Muskat und Kardamom und kann heiß oder kalt getrunken werden. 

Kitchen Stories

Weihnachtslieder singen

Das Singen von Weihnachtsliedern hat in vielen Ländern ebenfalls eine feste Tradition. In Griechenland gehen die Kinder am Weihnachtsmorgen von Tür zu Tür und singen die so genannten „Kalanda“, begleitet von Trommeln, Glocken und Triangeln. In Schweden und anderen skandinavischen Ländern hat dagegen das vorweihnachtliche „Luciafest“ eine große Bedeutung – mit weißen Gewändern, Lichterkränzen und traditionellem Gesang soll der dunkle schwedische Winter erhellt werden.

Kitchen Stories

Kekse für den Weihnachtsmann

Ein beliebter Brauch aus den USA: Milch und Kekse für den Weihnachtsmann! Am Abend des 24. Dezembers wird ein Teller voll selbst gebackener Weihnachtskekse und ein Glas Milch als Stärkung für den Weihnachtsmann ans Fenster gestellt – und hin und wieder auch eine Handvoll Karotten für seine Rentiere.

Kitchen Stories

Der krönende Abschluss: das Weihnachtsessen

Für viele Menschen weltweit ist Weihnachten nicht nur das Fest der Liebe und Traditionen, sondern auch der Geschmäcker und Genüsse. Was bei uns die Weihnachtsgans oder Ente ist, ist in unserem Nachbarland Polen der traditionelle Weihnachtskarpfen.

Ganze Gans

Ganze Gans

→ zum Rezept

In Frankreich hingegen serviert man Truthahn mit Maronen, oder die berühmt berüchtigte Foie Gras (Gänsestopfleber). Auch in Griechenland serviert man Truthahn, jedoch erst am 25. Dezember – dem Brauch nach wird dort nämlich am 24. Dezember gefastet. 

Saftiger gebratener Truthahn

Saftiger gebratener Truthahn

→ zum Rezept

In England und den USA kommt ebenfalls Truthahn auf den Tisch und wird üblicherweise mit Rosenkohl und Kartoffelpüree gereicht. Wer danach noch Platz im Bauch hat, darf beim Mince Pie kräftig zuschlagen. In Luxemburg wird das Weihnachtsessen wiederum eher bodenständig und einfach gehalten. Hier serviert man deftige Blutwurst mit Kartoffelpüree und Apfelsauce. 

Cremiges Kartoffelpüree

Cremiges Kartoffelpüree

→ zum Rezept

Was kommt bei dir an den Feiertagen auf den Tisch? Hast du besondere Weihnachtstraditionen, auf die du dich das gesamte Jahr lang freust? Schreib es uns in die Kommentare!