Was du beim Fleischkauf beachten solltest


Wir alle haben schon gehört oder gelesen, dass es wichtig ist, das "richtige" Fleisch zu kaufen. Aber oft wissen wir gar nicht, warum und wie man am besten damit anfängt. Ist es besser für die Umwelt, die Tiere oder schmeckt man sogar den Unterschied? Beginnen wir also zunächst damit zu definieren, was es heißt, Fleisch verantwortungsvoll zu kaufen.

Kitchen Stories


Gerade in Verbindung mit Fleisch gibt es eine Vielzahl an Begriffen, die man immer wieder hört: nachhaltig, artgerechte Haltung, Heu- und Grünfütterung, biologisch und hormonfrei. Aber welche davon sind überhaupt wichtig?

Was wir meinen, wenn wir von "verantwortungsbewusstem Kauf" sprechen


Da es keine offizielle Definition von "verantwortungsbewusstem Fleischkauf" gibt, werden wir ihn für diesen Artikel als den Kauf jenen Fleisches definieren, das aus Tieren unter artgerechter Haltung produziert wurde. Das bedeutet, das Tier hat unter "humanen Bedingungen" gelebt, z. B. mit seiner natürlichen Ernährungsweise, in einer stressfreien Umgebung unter freiem Himmel und mit ausreichend Auslauf, um seinen natürlichen Verhaltensmustern nachgehen zu können.

Kitchen Stories


Wir sprechen also vom Gegenteil der Massentierhaltung, bei der die Tiere in kleinen Gehegen ohne natürliches Tageslicht auf engstem Raum mit Artgenossen leben und ausschließlich mit Mais und Soja gefüttert werden. Unter diesen unnatürlichen Bedingungen leiden die Tiere oft unter enormem Stress und werden vorbeugend mit Hormonen und Antibiotika gefüttert.

Kitchen Stories

Verantwortungsbewusst einkaufen


Beim Einkaufen gibt es Schlüsselbegriffe, nach denen du Ausschau halten solltest. Am meisten erfährst du jedoch über Fleisch, wenn du dich direkt beim Kauf auf dem Wochenmarkt mit dem lokalen Metzger oder Bauern unterhältst, oder bei einem Bauernhof in deiner Nähe anrufst. Um Nahrungsmittelabfälle zu reduzieren und ökonomisch nachhaltig einzukaufen, kannst du dich auch mit Freunden oder Familienmitgliedern zusammenschließen und direkt ein Viertel oder die Hälfte eines Tieres von einem lokalen Bauern kaufen.

Kitchen Stories


Falls das für dich nicht in Frage kommt, solltest du im Supermarkt nach den Kennzeichnungen „Freilandhaltung” oder “Weidehaltung” Ausschau halten. Vor allem bei Rind- und Schweinefleisch ist das wichtig, denn sie haben eine natürlich-komplexere Ernährungsweise, die bei der Aufzucht unbedingt beachtet werden sollte. Infolge einer einseitigen Ernährung durch Getreide werden die Tiere oft krank und haben gesundheitliche Risiken.

Ist Weidefleisch wirklich nachhaltig?

In letzter Zeit gab es einige Studien und Artikel, die sich mit unterschiedlichen Aufzuchtmethoden auseinandergesetzt haben. Sie alle stellten die Frage: Ist Weidehaltung oder Massentierhaltung nachhaltiger? "Nachhaltigkeit" bezieht sich hierbei auf geringere Auswirkungen auf die Umwelt. Die Studien ergaben, dass durch Massentierhaltung tatsächlich weniger CO2 ausgestoßen wird und sie dadurch "nachhaltiger" und effizierter ist. In der Weidehaltung werden unter anderem mehr Landfläche und fossile Brennstoffe benötigt, da die Tiere länger leben.

Kitchen Stories

Das Urteil


Verantwortungsbewusst Fleisch zu kaufen, ist also eine ethische Entscheidung und eine Frage des guten Geschmacks. Tiere, die sich natürlich und ausgewogen ernähren und in einer stressfreien Umgebung aufwachsen, werden am Ende zu dem Fleisch, das besser schmeckt und zarter und nahrhafter ist.

Kitchen Stories

Um Fleisch also wirklich verantwortungsbewusst kaufen und konsumieren zu können, sollten wir alle etwas weniger davon essen und zusätzlich darauf achten, woher es kommt, wie die Tiere aufwuchsen und geschlachtet wurden und dass wir so viel wie möglich von einem Tier verwerten, um so wenig wie möglich zu verschwenden.