Perfekt zubereiteter Lachs in 2 einfachen Schritten

Perfekt zubereiteter Lachs in 2 einfachen Schritten

Von Alpha bis Omega 3.

Vielen engagierten Hobbyköchen – selbst jenen, die ihre kulinarischen Schwimmflügel bereits abgestreift haben – treibt es beim Thema Fisch den Schweiß auf die Stirn. Fehlgeschlagene Versuche in der Vergangenheit und/oder ein Mangel an Erfahrung, sorgen nicht selten dafür, dass Kochneulinge einen weiten Bogen um Fisch machen, sofern sie ihn selbst zubereiten müssen. In den meisten Fällen jedoch, besteht dafür keinerlei Grund. Und ganz nebenbei bemerkt, steht die Saison für fangfrischen, wilden Lachs vor der Tür. Es wäre echt ein Jammer, wenn du dieses Ereignis verpassen solltest, nur weil du vor langer Zeit einmal einen Fisch in den Sand gesetzt hast. Orientiere dich einfach an unseren beiden Tipps für perfekt zubereiteten Lachs und alles wird gut. Versprochen.

Schritt 1:

Kitchen Stories

Heize deinen Backofen bei 220°C vor. Fette eine ofenfeste Form mit ½ EL Pflanzenöl ein und lege die Fischfilets hinein. Gebe ein wenig mehr Öl über den Fisch sowie etwas Salz und Pfeffer. Gebe den Fisch in den vorgeheizten Backofen und backe ihn ungefähr 8 – 10 Minuten. In der Regel muss ein Lachs pro 2,5 cm (die durchschnittliche Stärke eines Lachsfilets in der Mitte) zehn Minuten lang backen. Um sicherzugehen, wirf nach ca. 8 Minuten einen Blick auf deinen Lachs. Wenn sich das Fleisch mit einer Gabel leicht zerteilen lässt und opak ist, kannst du den Fisch aus dem Ofen nehmen.

Schritt 2:

Kitchen Stories

Nachdem du den Lachs aus dem Ofen genommen hast, gebe vor dem Servieren ein wenig Zitronensaft darüber. Würze ihn nach Geschmack mit Pfeffer und Salz. Guten Appetit!