Eine Geschmacksexplosion aus Chili und Limette: peruanisches Ceviche

Du bist auf der Suche nach neuen Kochinspirationen? Unsere kreative Community hilft dir auf die Sprünge! Jede Woche erreichen uns leckere Rezepte aus der Community, von denen wir das beste auswählen, nachkochen, fotografieren und veröffentlichen. Wenn auch dein Rezept dabei sein soll, schicke es an community@kitchenstories.de!

Am anderen Ende der Welt genossen und nie vergessen – diese Woche teilt Fine-Dining-HH sein peruanisches Ceviche mit uns. Das Rezept vereint zartes Fischfilet mit scharfer Chili, saurer Limette, frischer Minze und Koriander. Heraus kommt eine wahre Geschmacksexplosion, der wir einfach nicht widerstehen konnten.

Ceviche peruanischer Art

Ceviche peruanischer Art

→ zum Rezept

Was ist Ceviche?

Ceviche ist ein in Lateinamerika beliebtes Fischgericht. Frischer, roher Fisch wird in einer Zitrusmarinade (meist aus Zitronen- oder Limettensaft) eingelegt und mit frischen Kräutern und klein gehacktem Gemüse angerichtet. Was dieses Ceviche ganz besonders macht, ist die Auswahl an klassischen Zutaten, inspiriert vom wahren Geschmack Perus. Wie bei einem traditionellen peruanischen Ceviche werden hier Chilischoten, frischer Koriander, Minze und Limettensaft verwendet, aber es gibt allerlei Möglichkeiten, das Rezept seinen persönlichen Vorlieben anzupassen.

Kitchen Stories

Deshalb lieben wir dieses Rezept

Bei der Zubereitung dieses Ceviches kam Urlaubs-Feeling in unserer Testküche auf. „Genau so muss ein Ceviche sein“, lobte unser hungriges Kitchen-Stories-Team das Gericht, „wie Haute Cuisine, nur hausgemacht“! Wer noch nach einer besonderen, stilsicheren Beilage für seine nächste Party und seine kulinarisch neugierigen Freunde sucht, der hat hiermit das passende Rezept gefunden.

Unsere Top-Tipps für die Zubereitung

Am wichtigsten ist, dass der Fisch ganz frisch ist, denn bei einem Ceviche wird der Fisch nicht gekocht. Durch die fehlende Hitze, die beim Kochen normalerweise erzeugt wird, werden also die Bakterien nicht getötet. Aber keine Sorge! Der Fisch bleibt auch nicht vollkommen roh, denn der Zitrussaft zerlegt seine Proteine und sorgt damit für eine feste Konsistenz und einen unwiderstehlich Geschmack.

Fisch filetieren

Fisch filetieren

→ zum Rezept

Der Fisch sollte nicht zu lange mariniert werden. Etwa 15 bis 30 Minuten reichen vollkommen aus. Fine-Dining-HHs Originalrezept verwendet Steinbeißer anstatt Kabeljau, aber auch Steinbutt, Schellfisch oder Seebarsch würden gut passen. Sogar Garnelen, Jakobsmuscheln oder Tintenfisch können verwendet werden – Schalentiere sollten jedoch vorgegart werden. Anstelle der Limette kann auch Zitrone oder Grapefruit probiert werden, außerdem schmeckt Avocado, Mais oder Süßkartoffel gut dazu. Mit Crackern, Tortilla-Chips, grünem Salat oder geröstetem Brot wird das Ceviche der Hit auf deiner Sommer-Party!

Kitchen Stories

Du hast ein Rezept kreiert, das dich an Sommer, Sonne und Urlaub erinnert? Dann teile es mit dem Kitchen-Stories-Team und unserer hungrigen Community! Schicke dein Rezept einfach an community@kitchenstories.de.