Die Mutter Aller Soßen - Ein Mehrteiler: Espagnole

Die Mutter Aller Soßen - Ein Mehrteiler: Espagnole

Die spanische Soße Frankreichs.

Espagnole ist eine braune Basis-Sauce, der Name ist das französische Wort für Spanisch, auch wenn es absolut nichts Spanisches an sich hat. Manch Koch oder Historiker behauptet, der Name lasse sich daher herleiten, dass die Sauce spanischen Kochbüchern entstammt. Andere Stimmen hingegen behaupten, dessen Ursprung stamme von spanischen Köchen und deren Beharren auf die Nutzung spanischer Tomaten in einem Rezept anlässlich der Hochzeit von König Louis XIII und Anna von Österreich.
Basis: Braune Brühe, z.B. vom Rind oder Kalb
Verdickungsmittel: braunes Roux
Meist verwendete Gewürze: Salz, Pfeffer, Suppengemüse, Tomatenpüree
Häufig verwendet für: Gebratenes Rindfleisch, Ente, Lamm, Kalb

Hausgemachte Espagnole

Hausgemachte Espagnole

Espagnole dient außerdem als eine Basis für eine Anzahl von Soßen wie beispielsweise Demi-glace, Sauce Bourguignonne, Jägersoße, Sauce Charcutière, etc. Es werden noch weitere deliziöse Soßenrezepte folgen, also Augen offen halten!