Der beste Freund des Oktoberfestbiers

Der beste Freund des Oktoberfestbiers

Selbstgemachter Obatzda

Selbstgemachter Obatzda

Selbstgemachter Obatzda

Obatzda: Eine bayrische Delikatesse

Bayern ist eine der größten Bierbrauregionen der Welt. Es ist beinahe unmöglich, es sich ohne seine reiche Braugeschichte, das Oktoberfest und seine charmanten Biergärten vorzustellen. Bei einem Ausflug nach Bayern stößt man nicht nur auf feinstverarbeitetes Bier, sondern auch auf die regionale Küche.
Die meisten Menschen verbinden Würstchen und Bretzeln mit der Region, jedoch gibt es noch unzählige andere köstliche Delikatessen! Zum Beispiel Obatzda, ein verlockender Aufstrich aus Käse, Butter, Gewürzen und knackigem Gemüse welcher förmlich darum bittet, zu einer frischen Bretzel und einem kalten Pilsener gereicht zu werden. Falls du ihn noch nie gekostet hast, nutze die Gelegeheit und tu es jetzt – du wirst froh sein!

Zum zuhause nachmachen!

Alle Zutaten zum Obatzda machen sind recht günstig und leicht zu bekommen. Achte nur darauf, dass du ein Handrührgerät mit Rührbesen zur Hand hast, damit du die Butter cremig schlagen kannst.

Du brauchst:

Utensilien: - Messer - Schneidebrett - große Rührschüssel - Handrührgerät mit Rührbesen - Schale zum Servieren
Zutaten: - 200 g Camembert - 50 g Butter - 100 g Frischkäse - 1 TL Kümmelsamen - 1 TL Paprikapulver - Salz nach Geschmack - 1 rote Zwiebel - 1 Bund Schnittlauch - 2 Radieschen
Wir empfehlen euch die Kombination mit einem der folgenden Rezepte und einem eiskalten Pilsner!

Frische Brezeln mit Weißwürsten

Frische Brezeln mit Weißwürsten

→ zum Rezept

Landbrot

Landbrot

→ zum Rezept