Backen ohne Milch, Butter und Eier?

Backen ohne Milch, Butter und Eier?

Mit diesen Alternativen gelingt dein Kuchen ganz einfach

Dass die vegane Ernährung weit mehr ist als fade, trockene Salate, braucht mittlerweile zum Glück kaum mehr Erklärung. Ans vegane Backen hingegen trauen sich noch immer viele nicht heran. Dabei machen es vegane Produktalternativen und ein paar simple Grundregeln einfacher denn je, Kekse, Kuchen & Co. auf Pflanzenbasis zu zaubern.

Hast du noch mehr Tipps und Tricks fürs Backen ohne Milch, Ei & Co.? Verrate sie uns in den Kommentaren oder lade ein Foto deines veganen Lieblings-Backrezepts hoch!

Milch & Milchprodukte ersetzen

Rührkuchen werden dank Mandel-, Hafer- oder Sojamilch genauso locker-leicht wie mit Kuhmilch. Du kannst die Menge einfach 1:1 ersetzen. Um Cremefüllungen für Käsekuchen zuzubereiten bietet sich zum Beispiel veganer Frischkäse an, der auf Soja- oder Mandelbasis hergestellt wird und mittlerweile auch schon im Supermarkt zu finden ist.

Kitchen Stories

Wenn du auf die – leider oft teureren – veganen Alternativprodukte verzichten möchtest, kannst du auch naturbelassene Produkte verwenden. Wenn du Cashew- oder Macadamianüsse (am besten über Nacht) einweichst und mit Kokosmilch kombinierst, entstehen cremige Cheesecake-Füllungen.

Butter ersetzen

Mit rein pflanzlicher Butter oder Öl lassen sich selbst Waffeln und Pfannkuchen so kross backen wie mit herkömmlicher Butter. Auf die rein pflanzliche Butter bekommst du bereits in vielen Supermärkten.

Kitchen Stories

Eier ersetzen

Eier lassen sich in veganen Backwaren unter anderem durch geschrotete Leinsamen oder Chiasamen ersetzen. Auf je einen Esslöffel Leinsamenschrot kommen 2,5 Esslöffeln Wasser, in denen der Schrot eingeweicht wird. Die daraus entstandene glibberige Masse kannst du ganz einfach in den Teig rühren. Wer Chiasamen statt des Leinsamenschrots verwenden möchte, hält sich an die Regel: Je 1 Esslöffel Chiasamen mit 3 Esslöffeln Wasser quellen lassen. Auch mit Apfelmark kannst du saftige Kuchen backen, die frei von jeglichen tierischen Produkten sind.

Kitchen Stories

Diese Müsliriegel kommen ganz ohne tierische Produkte aus. Statt Butter verwende ich im Rezept Kokosöl. Zusammen mit Ahornsirup, Datteln, Mandelmus und Haferflocken wird die Riegelmasse wunderbar saftig und „klebt“ gleichzeitig gut.

Vegane Müsliriegel

Vegane Müsliriegel

→ zum Rezept

Backen ohne Milch, Butter und Ei ist also wirklich nicht so schwer – trau dich einfach, ein bisschen herum zu experimentieren! In meinem Buch „Happily Healthy“ findest du viele weitere köstliche Rezepte. Viel Spaß beim Nachbacken!