Ausschlafen und Brunch vorbereiten - So geht's!

Ausschlafen und Brunch vorbereiten - So geht's!

Maximaler Geschmack bei minimalem Aufwand

Wir lieben Brunch und wir wissen, dass du es auch tust - vor allem, wenn du dafür nicht mal deine eigenen vier Wände verlassen musst. Ein Brunch auf dem eigenen Balkon oder der Terrasse ist einfach das Beste - wer will schon am Sonntagmorgen in der Warteschlange stehen?

Dennoch wollen wir nur sehr ungern aufs Ausschlafen am Wochenende verzichten. Und so finden wir uns doch immer wieder sonntags 7 Uhr beim Teigrühren oder Eierpochieren in der Küche wieder, damit wir anschließend auch noch genug Zeit haben, die Wohnung aufzuräumen und den Tisch in Eile zu decken.

Dafür muss es doch einen besseren Weg geben.

Da es keine Option ist, eine Catering-Firma zu beauftragen, haben wir ein paar Tipps für dich, um deinen nächsten Brunch entspannt vorzubereiten. Mit den richtigen Utensilien und Zutaten kannst du zu Hause brunchen, köstliches Essen genießen, Zeit mit deinen Freunden verbringen - und das stressfrei! 

Kitchen Stories

Backbleche, zu Hilfe!

Sicherheitshalber solltest du mindestens zwei Backbleche und zwei rechteckige, ofenfeste Backformen besitzen. Backbleche machen sich besonders nützlich fürs Vorbereiten und Zubereiten von großen Portionen, da du mehrere Zutaten zusammen auf nur einem Blech im Backofen zubereiten kannst, ohne ständig nachschauen, etwas rühren oder wenden zu müssen.

Speck wird beispielsweise auf einem Backblech knusprig, ohne dass du deine ganze Küche dabei einfettest. Wenn du gleichzeitig mehrere Backbleche im Backofen benutzt, solltest du immer darauf achten, die öligen Zutaten auf die untere Ebene zu schieben.

Kitchen Stories

Die Thermoskanne ist wieder cool

Einige Küchenutensilien mögen altbacken klingen, sind aber altbewährt, zum Beispiel die Thermoskanne. Sie eignet sich hervorragend für deinen Brunch, denn der Kaffee bleibt in ihr heiß und vor allem lecker.

Wenn du deine Kaffeekanne auf der heißen Platte deiner Kaffeemaschine stehen lässt, wird er höchstwahrscheinlich bitter schmecken, denn die Platte überhitzt und verbrennt deinen Kaffee. Außerdem oxidiert Kaffee an der Luft, wodurch er an Geschmack verliert und schal schmeckt. Darum solltest du deinen frisch gebrühten Kaffee lieber in eine Thermoskanne füllen und verschließen. So bleibt dein Kaffee heiß - und dein Cold Brew frisch und stark.

Falls du unbedingt Eier Benedict servieren möchtest und keines unser anderen köstlichen Eier-Rezepte dich umstimmen kann, empfehlen wir dir, die Eier vorab zu pochieren und sie in eine Thermoskanne mit 75°C warmem Wasser zu legen. Bei dieser Temperatur bleiben die Eier warm und das Eigelb bleibt flüssig. 

Es ist allgemein bekannt, dass Eier deine Angst spüren und sich nicht pochieren lassen, wenn du es in Eile machst. Pochiere sie daher in Ruhe bevor deine Gäste erscheinen und halte sie in der Thermosflasche warm. So kannst du später Eier Benedikt oder Avocado-Toast bequem, entspannt und frisch am Tisch servieren.

Kitchen Stories

Im Kühlschrank entspannen

Ein Brunch-Klassiker sind Zimtschnecken, beziehungsweise jede Form von schneckenförmigen, buttrigem, zuckrigen Gebäck. Serviert mit Marmelade oder mit Glasur, erlauben sie dir, Nachtisch als Frühstück zu tarnen.

Allerdings verlangt der dafür benötigte Hefeteig mindestens zwei Stunden Ruhezeit an einem warmen Ort - und das steht unserem Plan, auszuschlafen, natürlich im Weg. Der Trick ist, den Teig schon am Tag vorher zuzubereiten. Decke ihn mit Frischhaltefolie in der Backform ab und lass ihn im Kühlschrank über Nacht schon leicht aufgehen. Schon musst du deine Schnecken am nächsten Morgen nur noch aus dem Kühlschrank nehmen und den Teig auf Raumtemperatur bringen, während der Backofen vorheizt.

Kitchen Stories

Durch das langsame Aufgehen entwickelt der Teig feine Hefearomen und eine tolle, weiche Konsistenz. Falls du keinen Appetit auf süßes Hefegebäck hast, probiere zum Beispiel unser Zupfbrot mit Mozzarella und Tomate - nichts geht über Käse!

Quiche ist ein weiterer Brunchliebling, den du ebenfalls leicht vorbereiten kannst. Backe den Teig am Vortag blind, bereite die Füllung vor und decke alles mit Frischhaltefolie ab. So brauchst du zum Brunch nur noch eine Minute, um die Quiche fertigzustellen und in den Backofen zu schieben. Wenn du eine rechteckige Backform benutzt, kannst du Zimtschnecken und Quiche nebeneinander auf einem Kuchengitter backen.

Kitchen Stories

Sei nicht schüchtern

Natürlich lieben wir es, einen Brunch zu veranstalten und unseren Freunden nur das beste Essen auf den Tisch zu stellen. Sei trotzdem nicht zu schüchtern, nach Hilfe und Unterstützung zu fragen, zum Beispiel, ob sie die leckeren Croissants aus ihrer Bäckerei um die Ecke mitbringen können. Oder gib ihnen kleine Aufgaben und ernenne sie zum Verantwortlichen für Mimosa oder die Bloody-Mary-Kanne.

Einen Brunch zu veranstalten heißt, Zeit mit Freunden zu verbringen und ein wohlverdientes Wochenende zu genießen. Wie Julia Turshen in Small Victories schon passend sagte, „gibt es so etwas wie eine  Kochkatastrophe nicht“. Hab also keine Angst - dein Essen wird schon deshalb besonders lecker schmecken, weil du es geimeinsam mit Freunden isst. 

Ausgestattet mit diesen neuen Tipps, wirst du wahrscheinlich hochmotiviert sein, dem Brunch zu Hause eine neue Chance zu geben. Teile deine Brunchtipps in den Kommentaren mit uns, oder schick uns ein Foto deines Brunchs mit glücklichen Gästen!