4 Dinge, die du über Artischocken wissen solltest

4 Dinge, die du über Artischocken wissen solltest

... und 3 köstliche, neue Rezepte!

Wie sollte man am besten Gemüse einkaufen? Am besten saisonal! Genau deshalb widmen wir uns alle 2 Wochen bei Kitchen Stories einem neuen Obst oder Gemüse der Saison und zeigen dir 3 neue Rezepte damit. Der Markt wartet auf uns!    

Kitchen Stories


In der Obst-und-Gemüse-Welt gibt es einige Zutaten, zu denen wir immer wieder greifen und instinktiv wissen, was wir mit ihnen anstellen. Wir wissen wie wir Kartoffeln, Knoblauch, Tomaten und Gurken zubereiten müssen. Aber was ist mit anderen Obst- und Gemüse-Sorten, die wir aufgrund ihres Aussehens oder ihrer Andersartigkeit eigentlichen ganz spannend finden, sie am Ende aber liegen lassen, weil wir keine Ahnung haben, was wir mit ihnen machen sollen?

Nehmen wir die Artischocke. Jedes Mal bestaunen wir sie auf dem Wochenmarkt, aber wie viele von uns wissen, wie sie gegessen wird? Oder wie sie gekocht wird? Wir werden es dir erklären.

Hier ist alles, was du über die verführerischste und rätselhafteste (Achtung, Spoiler!) Blume wissen solltest:

Kitchen Stories


Richtig gehört: die Artischocke ist in der Tat ein Blütenkopf und besteht aus einer Gruppe kleiner knospiger Blütenstände, die von den äußeren Blättern geschützt werden. 

Kitchen Stories

Der Kopf sitzt über dem essbaren Teil, der auch als Artischockenherz bekannt ist. Herz, Blätter und Stiel sind die essbaren Pflanzenteile. Die Mitte des Blütenkopfs besteht aus dem so genannten Heu und stacheligen lilafarbenen Blättern,  nicht gegessen werden dürfen – du solltest sie immer vor oder während des Essens entfernen.

Baby-Artischocken nennt man in Europa junge Artischocken, die schon früher geerntet werden, in Amerika bezeichnet man damit lediglich kleinere Artischocken, die gleichzeitig mit den Großen geerntet werden. Falls du sie siehst, greif zu! Sie sind zarter und haben noch kein störenden Heu. So musst du sie nur minimal vorbereiten kannst sie im Ganzen essen. 

Kitchen Stories

Also, wie isst man sie nun richtig?

Artischocken zubereiten


Es herrscht allgemeine Verwirrung, wenn es um die Zubereitung und das Essen von Artischocken geht. Viele von uns haben bisher nur eingelegte Herzen gegessen oder Artischocken, die im Restaurant oder von Freunden für uns zubereitet wurden. Doch Artischocken zuzubereiten – und zu essen – macht viel mehr Spaß und ist einfacher als du denkst.


Artischocken und ihre Herzen können gegart, geröstet, gebraten oder gekocht werden. Zuerst müssen die äußeren Blätter entfernt, der Stiel geschält, das obere Drittel des Kopfes abgeschnitten und die Spitzen der Blätter gekürzt werden, denn sie enthalten Dornen. Reibe alle abgeschnittenen Seiten mit Zitronensaft ein oder tauche sie in Zitronenwasser damit sie nicht braun werden.

Kitchen Stories


In diesem Video zeigen wir dir, wie einfach zu eine Artischocke vorbereiten und das Artischockenherz auslösen kannst.

Artischocken essen


Wie schon erwähnt kannst du die Blätter essen, aber versuche lieber nicht, sie zu kauen. Ziehe die Blätter stattdessen durch deine Zähne, um das weiche Fleisch jedes Blattes abzulösen. Die äußeren Blätter sind zu hart, um sie komplett essen zu können, doch die inneren Blätter sind weich und saftig. Besonders gut schmecken sie, wenn du sie vorher in geschmolzene Butter oder in eine Soße, zum Beispiel Aioli, tunkst.


Das Herz kann im Ganzen gegessen werden, genauso wie der Stiel, nachdem er gekocht wurde. Achte lediglich darauf, die äußeren, faserige Schicht abzuschälen und kürze ein gutes Stück des holzigen Endes.

Kitchen Stories

Wann ist Artischocken-Saison?


Artischocken haben vor allem von März bis Mai Saison, später auch kurz nochmal im Spätsommer und frühen Herbst. 

Um die besten Artischocken zu finden, kannst du sie aneinanderreiben und hören, ob sie quietschen. Dann bist du auf dem richtigen Weg, denn das Quietschen bedeutet, dass die Blätter noch knackig sind. Das ist deutlich wichtiger als kleine Makel oder Flecken. 

Wie soll ich sie lagern?


Artischocken können bis zu einer Woche gekühlt aufbewahrt werden, doch du solltest sie vorher nicht waschen. Schneide einfach eine dünne Scheibe des Stiels ab, beträufle ihn mit etwas Wasser und stecke die Artischocke danach in eine Plastiktüte mit Löchern.

Womit sollte ich sie zubereiten?


Warum fängst du nicht direkt mit unserem neusten Rezept an: gefüllte Artischocken mit Ziegenkäse! Wir werden noch viele weitere Rezepte in dieser Woche veröffentlichen, also schau wieder vorbei!

Gefüllte Artischocken mit Ziegenkäse

Gefüllte Artischocken mit Ziegenkäse

→ zum Rezept

Gebackene Artischocken nach italienischer Art

Gebackene Artischocken nach italienischer Art

→ zum Rezept

Geschmortes Hähnchen mit Artischocken

Geschmortes Hähnchen mit Artischocken

→ zum Rezept


Was machst du diese Woche mit deiner Wochenmarkt-Ausbeute? Erzähle uns davon in den Kommentaren und lade ein Foto deiner Kreationen hoch.