8 Lebensmittel, die du in Eiswürfelformen einfrieren solltest

Was machst du normalerweise mit kleine Restmengen, die nach dem Kochen oder Essen übrig bleiben? Wahrscheinlich verstaust du sie im Kühlschrank um sie später wiederzuverwenden. Aber es passiert leider zu häufig, dass ich vor meinem Kühlschrank stehe und mich frage, was eigentlich in diesem mysteriösen Glas ganz hinten in der Kühlschrank-Ecke steckt. Was könnte es nur sein? Ach ja, stimmt, das war mal diese restliche Tomatensoße, die ich nicht wegwerfen wollte, die aber spätestens jetzt in den Mülleimer gehört. 

Statt meine Lebensmittelreste im Kühlschrank zu verstauen (und zu vergessen), habe ich damit begonnen, sie in Eiswürfelformen einzufrieren. Und schnell war es nicht mehr nur die Tomatensoße, sondern fast alle essbaren Reste, die mein Gefrierfach in eine gut ausgestattete Vorratskammer verwandelt haben. 

Kitchen Stories

So einfach geht’: Kaufe dir eine Eiswürfelform und fülle sie mit den Lebensmittelresten aus deiner Küche. Du kannst die Reste entweder direkt darin lagern oder sie aus der Form nehmen, sobald sie gefroren sind, und in beschrifteten, verschließbaren Gefrierbeutel umfüllen. Sobald du etwas brauchst, musst du deinen Eiswürfel nur noch auftauen lassen. 

Diese 8 Lebensmittel eignen sich hervorragend für deine Eiswürfelformen:

1. Currypaste

Erinnerst du dich noch an dieses eine Abendessen, als du die Currypaste für das Thai-Curry sogar selbstgemacht hast? Und erinnerst du dich auch noch daran, wie du die restliche Currypaste im Kühlschrank gelagert, sie dann aber leider vergessen hast und wegwerfen musstest? Nächstes Mal frierst du sie einfach ein - und schon hält sie sich deutlich länger.

Kitchen Stories

Currypaste selbst herstellen

  • 03:11 Min.
  • 213.7K Aufrufe

2. Milch und Kaffee für deinen nächsten Iced Coffee

Falls du es nicht schon in unserem Artikel über Iced-Coffee-Tricks gelesen hast, wollen wir es nochmal erwähnen: Kaffee- und Milcheiswürfel sind der ultimative Tipp, um Iced Coffee zu Hause zu machen, denn dadurch brauchst du keine weiteren Eiswürfel. Auf Nimmerwiedersehen, wässriger Iced Coffee!

Kitchen Stories

3. Olivenöl mit Kräutern

Für ein Rezept brauchst du 2 Zweige Rosmarin, aber jetzt hast du ein ganzes Bund davon in deiner Küche und keine Idee, was du in den nächsten Tagen damit anstellen sollst. Statt es am Ende wegzuwerfen, kannst du die Rosmarinzweige in Eiswürfelformen geben, mit Olivenöl auffüllen und später wiederverwenden. Das funktioniert übrigens genauso gut mit Thymian, Oregano oder Salbei.

Kitchen Stories

4. Keksteig für den nächsten Mitternachtssnack

Es mag nicht so oft passieren, aber vielleicht wirst du einmal großen Appetit auf nur einen oder zwei Kekse haben. 

Option A: Du backst gleich ein ganzes Blech voller Kekse, isst danach aber auch alle auf - denn wer könnte ihnen widerstehen? 

Option B: Du frierst Keksteig schon auf Vorrat ein und kannst somit genau bestimmen, wie viele Kekse du backen und essen möchtest. Genial! 

Cookies mit Schokoladenstückchen

Cookies mit Schokoladenstückchen

→ zum Rezept

5. Püriertes Obst und Gemüse für einen Faulen-Morgen-Smoothie

Bist du morgens zu müde, um die Zutaten für einen Smoothie zu waschen, schälen und zu schneiden? Dabei hattest du dir doch vorgenommen, dieses Jahr mehr Smoothies zu trinken. Die Lösung ist ganz einfach: Püriere mehrere Obst- und Gemüsesorten separat und friere sie in Eiswürfelformen ein. Das geht übrigens genauso gut mit Saft. So musst du morgens nur noch deinen Smoothie aus Eiswürfeln zusammenstellen und kannst den Morgen genießen während dein Mixer die Arbeit übernimmt. 

Morgenstund Smoothie

Morgenstund Smoothie

→ zum Rezept

6. Kleine Restmengen für neue Soßen

Beim Kochen bleiben fast jedes Mal kleine Restmengen an Lebensmitteln über: etwas Kokosmilch oder Gemüsebrühe, der Saft der halben Zitrone, die doch zu viel war, ein Löffel Tomatensoße oder die karamellisierte Zwiebeln, die noch in der Pfanne herumliegen. Dein Eiswürfelbehälter bietet Platz für alles und verwandelt sich so in eine kleine Vorratskammer, aus der du die nächste Soße kochen kannst. 

Kitchen Stories

7. Joghurt für einen erfrischenden Sommer

Diese Frozen-Yoghurt-Bites sind eines der einfachsten Sommerdesserts. Püriere Früchte deiner Wahl und fülle sie zusammen mit gesüßtem, griechischen Joghurt in Eiswürfelformen. Schon hast du einen erfrischenden Snack wann immer du möchtest!

Frozen-Yoghurt-Bites mit Himbeeren

Frozen-Yoghurt-Bites mit Himbeeren

→ zum Rezept

8. Dekorative Eiswürfel

Falls du dich jetzt wunderst, ob wir auch ganz normal Wasser in Eiswürfelformen einfrieren...  Ja, machen wir, aber nur wenn sie so schön wie diese hier sind:

Dekorative Eiswürfel

Dekorative Eiswürfel

→ zum Rezept

Wirst du auch kreativ wenn es ums Einfrieren von Essen geht? Was frierst du in Eiswürfelformen ein? Verrate es uns in den Kommentaren!  

Kitchen Stories