5 Salze, die in deiner Küche nicht fehlen dürfen

5 Salze, die in deiner Küche nicht fehlen dürfen

Von koscher bis rauchig

Ein Salzstreuer findet sich in jeder Küche und auf fast jedem Esstisch. Salz ist ein Allerweltsprodukt, das mehr oder weniger als selbstverständlich angesehen wird. Das war jedoch nicht immer der Fall.
Vor Erfindung der Kältetechnik war Salz das wichtigste Konservierungsmittel, insbesondere für Fleisch. Salär, das eher im süddeutschen Raum verbreitete Wort für Lohn, leitet sich von sal, dem lateinischen Wort für Salz ab, da römische Legionäre zusätzlich zu ihrem Sold mit einer Ration Salz entlohnt wurden. Zu dieser Zeit war Salz nicht weniger wertvoll als Gold. Berühmt ist auch Gandhis sogenannter Salzmarsch. Aus Protest gegen das britische Salzmonopol lief er mit 78 seiner Gefolgsleute an die Küste und rief seine Landsleute zur privaten Salzgewinnung auf. Wie du siehst, ist Salz ein geschichtsträchtiger Rohstoff. Zwar hat es nicht mehr die soziopolitische Relevanz, die es einst besaß, doch sein Einfluss auf die Art und Weise was und wie wir kochen ist noch immer ungebrochen.
Daher haben wir eine Liste mit fünf Salzen vorbereitet, die in deiner Küche nicht fehlen dürfen.

Koscheres Salz

Kitchen Stories

Koscheres Salz ist eine gute Alternative zum normalen Speisesalz. Es ist vor allem in der amerikanischen Küche weit verbreitet. Es ist gröber und lässt sich dadurch mit den Fingern besser dosieren. Das koschere Salz ist nicht nach seinen Eigenschaften oder seiner Beschaffenheit benannt, da jede Art von Salz grundsätzlich koscher ist. Es ist aber aufgrund seiner groben Struktur besonders gut zum Koschern geeignet. Dafür wird Fleisch in das Salz gelegt, bis das ganze Blut aufgesaugt ist. Gewöhnliches feines Haushaltssalz würde sich zu schnell auflösen und das Blut ins Fleisch einziehen lassen.
Wir empfehlen Diamond Kosher Crystal Salt.

Feines Meersalz

Kitchen Stories

Meersalz ist besonders naturbelassen, da es direkt aus verdunstendem Meerwasser gewonnen wird und nur minimal weiterverarbeitet wird. Feines Meersalz eignet sich für eine breite Palette an Gerichten – von Salaten über Suppen bis zu Fleisch und Fisch.
Meersalz findest du hier.

Fleur de Sel

Kitchen Stories

Als Fleur de sel (dt.: Salzblume) wird das wertvollste Meersalz bezeichnet. Es entsteht nur an heißen und windstillen Tagen als hauchdünne Schicht an der Wasseroberfläche und wird per Hand mit einer Holzschaufel abgeschöpft. Es weist eine sehr zarte Struktur auf und schmilzt förmlich auf der Zunge. Es lässt sich vielseitig anwenden, so zum Beispiel um süßen Desserts einen leicht salzigen Hauch zu verpassen. Probier es selbst mit unseren Double Chocolate Salted Caramel Cookies.
Du findest es hier.

Himalayasalz

Kitchen Stories

Himalayasalz kommt in Form wunderschöner roafarbener Kristalle. Es wird zum größten Teil im pakistanischen Salzgebirge abgebaut und wird vor allem für seine kulinarischen, therapeutischen und kosmetischen Eigenschaften geschätzt. Himalayasalz hat einen leichten Geschmack. Es eignet sich dadurch als gute Alternative zu feinem Meersalz oder Jodsalz.
Du erhältst es hier.

Rauchsalz

Kitchen Stories

Rauchsalz ist Salz, das über einem Holzfeuer geräuchert wurde. Der Rauch schlägt sich als Kondensat auf dem Salz neider und verleiht ihm dadurch seinen charakteristischen Geschmack. In den USA wird dafür bevorzugt Hickoryholz verwendet. Aber auch andere Holzarten, wie Apfel, Mesquite und Eiche, sind verbreitet. Egal ob Eintopf, gegrillter Fisch oder Cocktails – Rauchsalz verleiht deinen Gerichten eine wunderbar rauchige Note.
Rauchsalz findest du hier.