4 Dinge, die du über Knollensellerie wissen solltest

Wie sollte man am besten Gemüse einkaufen? Natürlich saisonal! Genau deshalb widmen wir uns alle 2 Wochen bei Kitchen Stories einem neuen Obst oder Gemüse der Saison und zeigen dir 3 neue Rezepte damit. Der Markt wartet auf uns! 

Lange Zeit fristete der Knollensellerie sein Dasein als bloßes Suppengemüse. Dabei zeigte sich mit den Jahren sein wahres Potential als aromatische Zutat in zahlreichen Beilagen und Gerichten.

Gleichzeitig wurde der Sellerie in der Naturheilkunde schon vor Tausenden von Jahren insbesondere bei rheumatischen Beschwerden, Bluthochdruck und Verdauungsstörungen als Heilpflanze eingesetzt. Berühmt und bekannt ist der Sellerie aufgrund seiner angeblich aphrodisierenden Wirkung, die ihm sowohl in der europäischen Literatur, in der Volksmedizin des Mittelalters, als auch in der Ayurvedischen Medizin Indiens nachgesagt wurde.

Kitchen Stories

Allerdings sucht die Wissenschaft bis heute nach einem Beweis für die potenzsteigernde Wirkung. Gesund ist Sellerie allerdings wegen der enthaltenen Mineralstoffe alle Mal. Ob als Rohkostsnack, als Saftzutat, gedünstet als Gemüse oder überbacken aus dem Ofen – die würzige Knolle beweist Vielfalt. 

Wie bereitest du Knollensellerie am Liebsten zu? Erzähle uns davon in den Kommentaren und lade ein Foto deiner Kreationen hoch.

Kitchen Stories

1. Hallo, mein Name ist Knollensellerie

Sellerie wird in Mittel- und Südeuropa angebaut und ist ganzjährig im Handel erhältlich. Einheimischer Sellerie ist jedoch hauptsächlich in kühleren Monaten im Herbst, Winter und beginnenden Frühling in den Supermärkten zu finden. Knollen- oder Wurzelsellerie ist ein fester Bestandteil von Suppengrün, macht sich aber auch roh in Salat zu Äpfeln und Nüssen, als Püree (zum Beispiel gemischt mit Kartoffeln), als Röstgemüse und als Schnitzel sehr gut.

Kitchen Stories

2. Wann und wie du den perfekten Knollensellerie findest

Knollensellerie sollte fest und trocken sein, auf Fingerdruck nicht nachgeben und auch keine dunkelbraunen Stellen aufweisen. Man sollte keine Knolle kaufen, die sich weich anfühlt und beim "Klopfen" hohl klingt, denn dann ist sie alt und innen schwammig.

Kitchen Stories

3. So lagerst du Sellerie

Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sich Knollensellerie bis zu 14 Tage. Er sollte jedoch nicht zusammen mit Obst lagern, da er sonst schnell verdirbt.

Kitchen Stories

4. So verarbeitest du Knollensellerie

Die dicke Schale von Knollensellerie wird vor dem Kochen abgeschält. Wie jedes Wurzelgemüse muss auch Knollensellerie immer so gekocht werden, dass er gerade gar ist, aber nicht zerfällt. Im Gegensatz zu Blattgemüse setzt man Knollensellerie in kaltem Wasser auf und lässt ihn leicht köcheln.

Kitchen Stories

5. Was du jetzt kochen solltest

Wir werden einige neue Rezepte mit Sellerie in dieser Woche veröffentlichen, also schau immer wieder vorbei! Anfangen kannst du schon mit diesem Rezept:

Sellerie-Gratin mit Birnen und Blauschimmelkäse

Sellerie-Gratin mit Birnen und Blauschimmelkäse

→ zum Rezept

Rinderragout mit Selleriepüree

Rinderragout mit Selleriepüree

→ zum Rezept

Selleriesuppe mit Lachs

Selleriesuppe mit Lachs

→ zum Rezept