3 Dinge, die du über Aprikosen wissen solltest

3 Dinge, die du über Aprikosen wissen solltest

... und 3 köstliche, neue Rezepte!


Wie sollte man am besten Gemüse einkaufen? Natürlich saisonal! Genau deshalb widmen wir uns alle 2 Wochen bei Kitchen Stories einem neuen Obst oder Gemüse der Saison und zeigen dir 3 neue Rezepte damit. Der Markt wartet auf uns!        

Kitchen Stories


Endlich ist die kleine Schwester von Pfirsich und Nektarine wieder da! Samtig weich, strahlend orange und mit einem Sommeraroma zum Reinbeißen. Obwohl die Aprikosensaison schon Mitte Mai beginnt, ist die Frucht in der Hauptsaison von Juli bis August besonders unwiderstehlich.


Aprikosen sind zwar sehr beliebt, doch nur wenige Obstkisten kommen aus deutschen Anbaugebieten.  Den wärmeliebenden Früchten ist es schlicht zu kalt bei uns. Regen, Hagel und Spätfrost im April machen es der Aprikose nicht so leicht und so müssen Früchte aus Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland und Ungarn aushelfen.

Kitchen Stories


Marillen, wie der Österreicher die Aprikose nennt, sind aber nicht nur hübsch und lecker sondern auch sehr gesund. Reich an Vitamin A und C schützen sie Augen und Haut und unterstützen unsere Abwehrkräfte. Außerdem liefern sie wertvolle Ballaststoffe und sind somit gut für die Verdauung.

Was ist dein Lieblingsrezept mit Aprikosen? Verrate es uns in den Kommentaren und lade ein Foto deiner Kreationen hoch!

Kitchen Stories

1. So findest du die perfekte Aprikose


Reife Früchte riechen aromatisch und sind weich (aber nicht zu weich). Überreife Früchte können leicht mehlig schmecken. Achte daher beim Einkauf auf eine samtige, straffe Haut ohne Falten und Dellen. Grüne, harte oder sehr blasse Exemplare kannst du links liegen lassen. Die Größe und Farbe von Aprikosen können je nach Sorte variieren. Am Besten naschst du dich einfach einmal durchs Obstregal und findest so deine Lieblingssorte.

Kitchen Stories

2. So lagerst du Aprikosen richtig


Aprikosen sind richtige Sensibelchen. Sie reisen nicht gern (vor allem nicht zu gedrängt, denn so bekommen sie sehr schnell Druckstellen) und mögen es weder zu kalt noch zu warm. Ihr Aroma entfalten sie am besten bei Zimmertemperatur. So gelagert halten sie sich ein bis zwei Tage. Im kühlen Keller oder im Obstfach im Kühlschrank halten sie sich sogar bis zu einer Woche.

Kitchen Stories

3. So bereitest du Aprikosen vor


Wenn du dir die kleinen Früchte genau ansiehst, kannst du eine Naht erkennen, die die Aprikose in zwei Hälften teilt. Um den Kern sauber zu entfernen, schneidest du mit einem kleinen Messer an der Naht entlang, klappst die Frucht auf und löst den Kern einfach heraus.   

Kitchen Stories

4. Was du jetzt kochen solltest


Bei Aprikosen denken wir direkt an süße Gerichte, z.B. Muffins, Torten, Streuselkuchen, Sorbets und Smoothies. Aber du kannst sie auch mit herzhaften Zutaten wie Entenbrust oder gegrilltem Ziegenkäse kombinieren.  

Kitchen Stories


Wir werden einige neue Rezepte mit Aprikosen in dieser Woche veröffentlichen, also schau immer wieder vorbei! Anfangen kannst du schon mit diesem Rezept:

Aprikosenknödel mit Vanillesoße

Aprikosenknödel mit Vanillesoße

→ zum Rezept

Puten-Burger mit Camembert und Aprikosen-Chutney

Puten-Burger mit Camembert und Aprikosen-Chutney

→ zum Rezept

Aprikosen-Clafoutis

Aprikosen-Clafoutis

→ zum Rezept