Teriyaki-Lammspieße auf Erbsen-Minz-Püree

Teriyaki-Lammspieße auf Erbsen-Minz-Püree

9 Bewertungen

Jacqueline, Studentin


„Ein super Gericht, wenn Besuch kommt und etwas Außergewöhnliches her muss.“

Aufwand

Mittel 👍
40
Min.
Zubereitung
10
Min.
Backzeit
10
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
350 g
Lammrücken
20 g
Ingwer
1 Zehe
Knoblauch
1
Schalotte
1 EL
brauner Zucker
250 ml
Ananassaft
1 EL
Zitronensaft
125 ml
Sojasoße (hell)
1 EL
Olivenöl
1 EL
Mirin
1
Chilischote
1 EL
Sesam
250 g
Erbsen (Tiefkühl)
100 ml
Gemüsefond
10
Minzblätter
½ TL
Muskat
Salz
Pfeffer
  • 350 g Lammrücken
  • 20 g Ingwer
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1  Schalotte
  • 1 EL brauner Zucker
  • 250 ml Ananassaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • 125 ml Sojasoße (hell)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Mirin
  • 1  Chilischote
  • 1 EL Sesam
  • 250 g Erbsen (Tiefkühl)
  • 100 ml Gemüsefond
  • 10  Minzblätter
  • ½ TL Muskat
  • Salz
  • Pfeffer

Utensilien

  • Stabmixer
  • Schneidebrett
  • Kochlöffel
  • 8 Holzspieße
  • wiederverschließbarer Gefrierbeutel (falls vorhanden)
  • Backofen
  • feine Reibe
  • kleiner Topf
  • Messer
  • Küchenmaschine

Hierzu passt

Schwarzriesling aus Württemberg, 2011
Der leichte Rotwein begeistert durch seine fruchtige Aromatik und ergänzt durch den milden Geschmack das leicht süßliche Teriyakiaroma der Lammspieße. Als Trinktemperatur empfehlen sich 14 – 18°C.

Nährwerte pro Portion

kcal.
306
Eiweiß
25g
Fett
12g
Kohlenhydr.
21g

Schritt 1/7

Erbsen auftauen lassen. Chilischote entkernen und fein hacken. Ingwer fein reiben. Knoblauch und Schalotte fein würfeln.
  • 250 Erbsen
  • 20 Ingwer
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Schalotte
  • Schneidebrett
  • feine Reibe
  • Messer

Erbsen auftauen lassen. Chilischote entkernen und fein hacken. Ingwer fein reiben. Knoblauch und Schalotte fein würfeln.

Schritt 2/7

Ingwer, Knoblauch und Schalotte mit braunem Zucker anschwitzen und anschließend mit Ananassaft ablöschen. Alles für ca. 10 Min. auf mittlerer Hitze einkochen lassen, bis ca. ein Drittel der Flüssigkeit übrig bleibt.
  • 1 EL brauner Zucker
  • 250 ml Ananassaft
  • Kochlöffel
  • kleiner Topf

Ingwer, Knoblauch und Schalotte mit braunem Zucker anschwitzen und anschließend mit Ananassaft ablöschen. Alles für ca. 10 Min. auf mittlerer Hitze einkochen lassen, bis ca. ein Drittel der Flüssigkeit übrig bleibt.

Schritt 3/7

Zitronensaft, Sojasoße, Olivenöl, Mirin und gehackte Chili hinzugeben und die Marinade für ca. weitere 5 Min. köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen, mit einem Stabmixer fein pürieren und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  • 1 EL Zitronensaft
  • 125 ml Sojasoße
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Mirin
  • Stabmixer

Zitronensaft, Sojasoße, Olivenöl, Mirin und gehackte Chili hinzugeben und die Marinade für ca. weitere 5 Min. köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen, mit einem Stabmixer fein pürieren und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Schritt 4/7

Backofen auf 180°C vorheizen. Lammrücken längs in ca. 50 g schwere Streifen schneiden.
  • 350 Lammrücken
  • Schneidebrett
  • Backofen
  • Messer

Backofen auf 180°C vorheizen. Lammrücken längs in ca. 50 g schwere Streifen schneiden.

Schritt 5/7

Lammstreifen für ca. 5 – 10 Min. in der gekühlten Marinade einlegen.
  • wiederverschließbarer Gefrierbeutel

Lammstreifen für ca. 5 – 10 Min. in der gekühlten Marinade einlegen.

Schritt 6/7

Anschließend die Lammstreifen auf Holzspieße spießen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 10 Min. garen.
  • 8 Holzspieße

Anschließend die Lammstreifen auf Holzspieße spießen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 10 Min. garen.

Schritt 7/7

Aufgetaute Erbsen mit Gemüsefond, Minze, Muskat, Salz und Pfeffer in einer Küchenmaschine zu einem feinen Püree verarbeiten. Zum Servieren Lammspieße mit Sesam bestreuen und auf dem Püree anrichten.
  • 250 Erbsen
  • 100 ml Gemüsefond
  • 10 Minzblätter
  • ½ TL Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Sesam
  • Küchenmaschine

Aufgetaute Erbsen mit Gemüsefond, Minze, Muskat, Salz und Pfeffer in einer Küchenmaschine zu einem feinen Püree verarbeiten. Zum Servieren Lammspieße mit Sesam bestreuen und auf dem Püree anrichten.