Rauchiges Seitlinggulasch mit Semmelknödeln

Rauchiges Seitlinggulasch mit Semmelknödeln

7 Bewertungen

Sebastian Copien, Koch und Kochbuch-Autor

www.sebastian-copien.de

„Manchmal muss es einfach deftig sein. Die meisten können es nicht glauben, dass in dem Gericht nur „Pflanzen" drin sind da es vor kräftigem Geschmack nur so strotzt. Dieses und weitere tolle Rezepte von Sebastian findest du in seinem Buch Die vegane Kochschule (Christian Verlag).“

Aufwand

Mittel 👍
70
Min.
Zubereitung
90
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
450 g
Kräuterseitlinge
250 g
Austernseitlinge
9 EL
Bratöl
6
Zwiebeln (aufgeteilt)
250 g
festkochende Kartoffeln
300 ml
trockener veganer Rotwein
3 Zehen
Knoblauch
4 g
getrocknete Steinpilze
1 EL
Majoran
1 TL
Kümmel
1 TL
frischer oder getrockneter Thymian
2 EL
edelsüßes Paprikapulver
½ EL
geräuchertes Paprikapulver
1 Prise
Chilipulver
2 EL
Rohrohrzucker
2 TL
Salz
1 EL
Zitronenabrieb
450 ml
Gemüsebrühe
600 ml
Mandel-Dinkel-Milch (aufgeteilt)
260 g
Knödelbrot
6 EL
Petersilie
10 g
helles Leinmehl
4 EL
Semmelbrösel
10 g
Maisstärke
2 EL
Lupinenmehl
geriebene Muskatnuss
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Cashewsahne zum Garnieren
Petersilie zum Garnieren
  • 450 g Kräuterseitlinge
  • 250 g Austernseitlinge
  • 9 EL Bratöl
  • 6  Zwiebeln (aufgeteilt)
  • 250 g festkochende Kartoffeln
  • 300 ml trockener veganer Rotwein
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 4 g getrocknete Steinpilze
  • 1 EL Majoran
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL frischer oder getrockneter Thymian
  • 2 EL edelsüßes Paprikapulver
  • ½ EL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Prise Chilipulver
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Zitronenabrieb
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 600 ml Mandel-Dinkel-Milch (aufgeteilt)
  • 260 g Knödelbrot
  • 6 EL Petersilie
  • 10 g helles Leinmehl
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 10 g Maisstärke
  • 2 EL Lupinenmehl
  • geriebene Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • Cashewsahne zum Garnieren
  • Petersilie zum Garnieren

Utensilien

  • kleine Pfanne
  • Schneidebrett
  • Sparschäler
  • Schmortopf
  • kleine Schüssel
  • kleiner Topf
  • große Schüssel
  • großer Topf
  • Messer

Hierzu passt

Trockener veganer Rotwein
Man soll bekanntlich den Wein trinken, den man auch verkocht. Also trinkt am besten ein Glas eures Weins aus dem Rezept, der wunderbar dazu passen wird.

Nährwerte pro Portion

kcal.
341
Eiweiß
14g
Fett
5g
Kohlenhydr.
40g

Schritt 1/11

Backofen auf 200°C vorheizen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Knoblauchzehen schälen. Seitlinge putzen, danach Kräuterseitlinge halbieren und Austernseitlinge fein schneiden.
  • 5 Zwiebeln
  • 250 festkochende Kartoffeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 450 Kräuterseitlinge
  • 250 Austernseitlinge
  • Schneidebrett
  • Sparschäler
  • Messer

Backofen auf 200°C vorheizen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Knoblauchzehen schälen. Seitlinge putzen, danach Kräuterseitlinge halbieren und Austernseitlinge fein schneiden.

Schritt 2/11

Bratöl in einem Schmortopf erhitzen und darin die Zwiebelringe ca. 5 Min. bei hoher Temperatur anbraten. Kartoffelwürfel dazugeben.
  • 8 EL Bratöl
  • Schmortopf

Bratöl in einem Schmortopf erhitzen und darin die Zwiebelringe ca. 5 Min. bei hoher Temperatur anbraten. Kartoffelwürfel dazugeben.

Schritt 3/11

Kräuter- und Austernseitlinge dazugeben und alles für weitere 5 Min. anbraten.

Kräuter- und Austernseitlinge dazugeben und alles für weitere 5 Min. anbraten.

Schritt 4/11

Mit Rotwein ablöschen und ca. 5 Min. einkochen lassen. Knoblauch und Steinpilze dazugeben. Mit Majoran, Kümmel, Thymian, Paprikapulver und Chilipulver, Rohrohrzucker, Salz und Zitronenabrieb würzen und alles zusammen kurz anrösten. Danach mit Gemüsebrühe aufgießen. Den Schmortopf in den vorgeheizten Backofen schieben und das Gulasch ca. 90 Min. mit geschlossenem Deckel schmoren. Alle 30 Min. umrühren und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 300 ml trockener veganer Rotwein
  • 4 getrocknete Steinpilze
  • 1 EL Majoran
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL frischer oder getrockneter Thymian
  • 2 EL edelsüßes Paprikapulver
  • ½ TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Prise Chilipulver
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zitronenabrieb
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Mit Rotwein ablöschen und ca. 5 Min. einkochen lassen. Knoblauch und Steinpilze dazugeben. Mit Majoran, Kümmel, Thymian, Paprikapulver und Chilipulver, Rohrohrzucker, Salz und Zitronenabrieb würzen und alles zusammen kurz anrösten. Danach mit Gemüsebrühe aufgießen. Den Schmortopf in den vorgeheizten Backofen schieben und das Gulasch ca. 90 Min. mit geschlossenem Deckel schmoren. Alle 30 Min. umrühren und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 5/11

In einem kleinen Topf Mandel-Dinkel-Milch erhitzenund mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  • 500 ml Mandel-Dinkel-Milch
  • geriebener Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • kleiner Topf

In einem kleinen Topf Mandel-Dinkel-Milch erhitzenund mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Schritt 6/11

Knödelbrot in eine große Schüssel geben und die erhitzte Mandel-Dinkel-Milch darübergießen.
  • 260 Knödelbrot
  • große Schüssel

Knödelbrot in eine große Schüssel geben und die erhitzte Mandel-Dinkel-Milch darübergießen.

Schritt 7/11

Zwiebel schälen und würfeln. In einer kleinen Pfanne Bratöl erhitzen und darin die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Die Petersilie fein hacken,dazugeben und kurz anbraten. Die Mischung unter die Knödelmasse heben und alles locker vermengen. Ca. 10 Min. ziehen lassen, nochmal durchmischen und weitere ca. 10 Min. ziehen lassen. In der Zwischenzeit das „Lein-Ei“ anrühren. Dafür in einer kleinen Schüssel helles Leinmehl und Mandel-Dinkel-Milch verrühren und für ca. 10 Min. ziehen lassen. Zusammen mit der Maisstärke, dem Lupinenmehl und den Semmelbröseln mit der Knödelmasse vermengen. Ist die Masse noch zu klebrig, mehr Mehl und Semmelbrösel einarbeiten. Ist sie zu trocken, etwas Mandel-Milch dazugeben.
  • 1 EL Bratöl
  • 1 Zwiebel
  • 6 EL Petersilie
  • 10 helles Leinmehl
  • 100 ml Mandel-Dinkel-Milch
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 10 Maisstärke
  • 2 EL Lupinenmehl
  • kleine Pfanne
  • kleine Schüssel

Zwiebel schälen und würfeln. In einer kleinen Pfanne Bratöl erhitzen und darin die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Die Petersilie fein hacken,dazugeben und kurz anbraten. Die Mischung unter die Knödelmasse heben und alles locker vermengen. Ca. 10 Min. ziehen lassen, nochmal durchmischen und weitere ca. 10 Min. ziehen lassen. In der Zwischenzeit das „Lein-Ei“ anrühren. Dafür in einer kleinen Schüssel helles Leinmehl und Mandel-Dinkel-Milch verrühren und für ca. 10 Min. ziehen lassen. Zusammen mit der Maisstärke, dem Lupinenmehl und den Semmelbröseln mit der Knödelmasse vermengen. Ist die Masse noch zu klebrig, mehr Mehl und Semmelbrösel einarbeiten. Ist sie zu trocken, etwas Mandel-Milch dazugeben.

Schritt 8/11

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen, danach die Hitze reduzieren, damit das Wasser nicht mehr sprudelt. Mit leicht feuchten Händen einen golfballgroßen Testknödel formen und diesen ins Wasser geben. Zerfällt der Testknödel, mehr Mehl und Semmelbrösel in die Knödelmasse einarbeiten.
  • großer Topf

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen, danach die Hitze reduzieren, damit das Wasser nicht mehr sprudelt. Mit leicht feuchten Händen einen golfballgroßen Testknödel formen und diesen ins Wasser geben. Zerfällt der Testknödel, mehr Mehl und Semmelbrösel in die Knödelmasse einarbeiten.

Schritt 9/11

Hält der Testknödel die Form, aus der restlichen Knödelmasse Knödel formen. Die Knödel vorsichtig in den Topf geben und so verteilen, dass sie nicht übereinanderliegen. Etwa 20 Min. im heißen Wasser ziehen lassen, dabei immer darauf achten, dass das Wasser nicht aufkocht.
  • Backblech

Hält der Testknödel die Form, aus der restlichen Knödelmasse Knödel formen. Die Knödel vorsichtig in den Topf geben und so verteilen, dass sie nicht übereinanderliegen. Etwa 20 Min. im heißen Wasser ziehen lassen, dabei immer darauf achten, dass das Wasser nicht aufkocht.

Schritt 10/11

Gulasch mit frischer Petersilie bestreuen und mit Knödeln servieren. Wenn gewünscht, Cashewsahne darüber geben.
  • Petersilie zum Garnieren
  • Cashewsahne zum Garnieren

Gulasch mit frischer Petersilie bestreuen und mit Knödeln servieren. Wenn gewünscht, Cashewsahne darüber geben.

Schritt 11/11

Dieses und weitere tolle Rezepte von Sebastian findest du in seinem Buch Die vegane Kochschule (Christian Verlag).

Dieses und weitere tolle Rezepte von Sebastian findest du in seinem Buch Die vegane Kochschule (Christian Verlag).