Panettone

Panettone

38 Bewertungen

Flavia, Finanzanalystin


„Ich wollte schon immer mal Panettone selbst machen und dieses Rezept ist so einfach und köstlich!“

Aufwand

Hard 💪
60
Min.
Zubereitung
60
Min.
Backzeit
300
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-20+
150 g
Rosinen
3 EL
heller Rum
2 EL
Wasser
75 g
Orangeat
180 ml
Vollmilch
30 g
Frischhefe
230 g
Zucker (aufgeteilt)
700 g
Mehl
1 TL
Salz
1
Zitrone (Abrieb)
1
Orange (Abrieb)
1
Vanilleschote
½ TL
frisch geriebene Muskatnuss
4
Eier
155 g
Butter (aufgeteilt)
Mehl zum Bestäuben
Puderzucker zum Servieren (falls vorhanden)
  • 150 g Rosinen
  • 3 EL heller Rum
  • 2 EL Wasser
  • 75 g Orangeat
  • 180 ml Vollmilch
  • 30 g Frischhefe
  • 230 g Zucker (aufgeteilt)
  • 700 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1  Zitrone (Abrieb)
  • 1  Orange (Abrieb)
  • 1  Vanilleschote
  • ½ TL frisch geriebene Muskatnuss
  • 4  Eier
  • 155 g Butter (aufgeteilt)
  • Mehl zum Bestäuben
  • Puderzucker zum Servieren (falls vorhanden)

Utensilien

  • Brotmesser
  • Schneidebrett
  • 2 Schüsseln
  • Frischhaltefolie
  • Muskatreibe
  • 2 kleine Töpfe
  • Backofen
  • Backblech
  • Alufolie
  • Zahnstocher
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Rührbesen
  • Messer
  • Panettoneform (18 cm breit und 11,5 cm hoch)

Hierzu passt

Espresso Machiatto
Panettone und Espresso bilden zusammen ein perfektes Festtagsfrühstück oder einen leckeren Nachmittagssnack.

Nährwerte pro Portion

kcal.
281
Eiweiß
2g
Fett
11g
Kohlenhydr.
46g

Schritt 1/7

In einem kleinen Topf Rosinen, Rum und Wasser vermengen. Zum Köcheln bringen, umrühren, vom Herd nehmen und ziehen lassen, sodass die Rosinen die Flüssigkeit beim Abkühlen aufsaugen. Orangeat in Scheiben schneiden. Vanilleschote halbieren und auskratzen. Beiseitestellen.
  • 150 Rosinen
  • 3 EL heller Rum
  • 2 EL Wasser
  • 75 Orangeat
  • 1 Vanilleschote
  • Schneidebrett
  • kleiner Topf
  • Messer

In einem kleinen Topf Rosinen, Rum und Wasser vermengen. Zum Köcheln bringen, umrühren, vom Herd nehmen und ziehen lassen, sodass die Rosinen die Flüssigkeit beim Abkühlen aufsaugen. Orangeat in Scheiben schneiden. Vanilleschote halbieren und auskratzen. Beiseitestellen.

Schritt 2/7

Milch in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze lauwarm erwärmen, Hefe hineinkrümeln und eine Prise Zucker hinzufügen. Rühren, bis sich die Hefe auflöst, abdecken und ca. 5 Min. gehen lassen, bis die Hefemilch schaumig ist.
  • 180 ml Vollmilch
  • 30 Frischhefe
  • ½ TL Zucker
  • kleiner Topf

Milch in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze lauwarm erwärmen, Hefe hineinkrümeln und eine Prise Zucker hinzufügen. Rühren, bis sich die Hefe auflöst, abdecken und ca. 5 Min. gehen lassen, bis die Hefemilch schaumig ist.

Schritt 3/7

Mehl, restlichen Zucker, Salz, Zitrusabrieb, Vanillemark und Muskat in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Gut vermengen.
  • 700 Mehl
  • 225 Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Zitrone (Abrieb)
  • 1 Orange (Abrieb)
  • ½ TL frisch geriebene Muskatnuss
  • Muskatreibe
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Rührbesen

Mehl, restlichen Zucker, Salz, Zitrusabrieb, Vanillemark und Muskat in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Gut vermengen.

Schritt 4/7

In einer weiteren Schüssel die Eier leicht aufschlagen, Mehlmischung hinzufügen. Küchenmaschine auf niedrige Stufe einstellen und Milch langsam hinzugießen. Geschwindigkeit auf mittlere Stufe erhöhen und Teig gut vermengen. Dann etwas Butter hinzugeben, je 1 EL nacheinander. Gut vermengen.
  • 4 Eier
  • 140 Butter
  • Schüssel

In einer weiteren Schüssel die Eier leicht aufschlagen, Mehlmischung hinzufügen. Küchenmaschine auf niedrige Stufe einstellen und Milch langsam hinzugießen. Geschwindigkeit auf mittlere Stufe erhöhen und Teig gut vermengen. Dann etwas Butter hinzugeben, je 1 EL nacheinander. Gut vermengen.

Schritt 5/7

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 10 Min. glatt und elastisch kneten. Zu einer Kugel formen, in eine leicht bemehlte Schüssel geben und mit Frischhaltefolie bedecken. An einem warmen Ort ca. 1,5 h gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Mehl zum Bestäuben
  • Frischhaltefolie
  • Schüssel

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 10 Min. glatt und elastisch kneten. Zu einer Kugel formen, in eine leicht bemehlte Schüssel geben und mit Frischhaltefolie bedecken. An einem warmen Ort ca. 1,5 h gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

Schritt 6/7

Rosinen abgießen und mit Orangeat vermengen. Aufgegangenen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 Min. kneten, dann Rosinen und Orangeat hinzufügen und gleichmäßig in den Teig einarbeiten. Teig zu einer glatten Kugel formen und in die Backform geben. Lose mit Frischhaltefolie bedecken und ca. 2 h an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Mehl zum Bestäuben
  • Panettoneform

Rosinen abgießen und mit Orangeat vermengen. Aufgegangenen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 Min. kneten, dann Rosinen und Orangeat hinzufügen und gleichmäßig in den Teig einarbeiten. Teig zu einer glatten Kugel formen und in die Backform geben. Lose mit Frischhaltefolie bedecken und ca. 2 h an einem warmen Ort gehen lassen.

Schritt 7/7

Währenddessen den Backofen auf 175°C vorheizen. Mit einem scharfen Brotmesser ein "X" in den Panettoneteig schneiden und den letzten Esslöffel Butter in die Mitte geben. Panettoneform auf ein Backblech stellen und ca. 45 – 55 Min. backen, oder bis ein Zahnstocher beim Anstechen des Kuchens leicht saftig, aber nicht feucht hinauskommt. Falls die Oberfläche zu schnell bräunt, mit etwas Alufolie abdecken. Panettone auf einem Gitter komplett auskühlen lassen. In Scheiben schneiden und mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit!
  • 1 EL Butter
  • Puderzucker
  • Brotmesser
  • Backofen
  • Backblech
  • Alufolie
  • Zahnstocher

Währenddessen den Backofen auf 175°C vorheizen. Mit einem scharfen Brotmesser ein "X" in den Panettoneteig schneiden und den letzten Esslöffel Butter in die Mitte geben. Panettoneform auf ein Backblech stellen und ca. 45 – 55 Min. backen, oder bis ein Zahnstocher beim Anstechen des Kuchens leicht saftig, aber nicht feucht hinauskommt. Falls die Oberfläche zu schnell bräunt, mit etwas Alufolie abdecken. Panettone auf einem Gitter komplett auskühlen lassen. In Scheiben schneiden und mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit!