Mini-Windbeutel mit Eis

Mini-Windbeutel mit Eis

27 Bewertungen

Claudia, Bänkerin


„Dieser Nachtisch ist ein absoluter Hingucker! Der Hit auf jeder Dinnerparty!“

Aufwand

Mittel 👍
60
Min.
Zubereitung
15
Min.
Backzeit
30
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-6+
1 l
Stracciatella-Eiscreme
170 g
Zartbitterschokolade
110 g
Butter
230 ml
Milch
1 TL
Salz (aufgeteilt)
130 g
Mehl
4
Eier
70 g
Zucker
240 ml
Sahne
½ TL
Vanilleextrakt
  • 1 l Stracciatella-Eiscreme
  • 170 g Zartbitterschokolade
  • 110 g Butter
  • 230 ml Milch
  • 1 TL Salz (aufgeteilt)
  • 130 g Mehl
  • 4  Eier
  • 70 g Zucker
  • 240 ml Sahne
  • ½ TL Vanilleextrakt

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Eiscreme-Portionierer
  • Ofen
  • Holzlöffel
  • Gefrierschrank
  • 2 Backbleche
  • kleiner Topf
  • Zahnstocher
  • Spritzbeutel
  • Backpapier
  • Standmixer oder Handrührgerät mit Rührhaken
  • Eisportionier (optional)
  • Messer
  • mittelgroßer Topf mit schwerem Boden

Hierzu passt

Espresso
Zu diesem eleganten Dessert passt am besten ein einfacher Espresso.

Nährwerte pro Portion

kcal.
627
Eiweiß
10g
Fett
45g
Kohlenhydr.
50g

Schritt 1/6

Ein Backblech mit Backpapier im Gefrierschrank kalt stellen. Ca.18 Kugeln Eiscreme pro Blech portionieren und auf dem gekühlten Blech ca. 1 h. einfrieren. Backofen auf 220°C vorheizen. Ein weiteres Backblech mit Backpapier belegen. Schokolade hacken.
  • 1 Stracciatella Eiscreme
  • 170 Zartbitterschokolade
  • Schneidebrett
  • Eiscreme-Portionierer
  • Backofen
  • Gefrierschrank
  • 2 Backbleche
  • Backpapier
  • Messer

Ein Backblech mit Backpapier im Gefrierschrank kalt stellen. Ca.18 Kugeln Eiscreme pro Blech portionieren und auf dem gekühlten Blech ca. 1 h. einfrieren. Backofen auf 220°C vorheizen. Ein weiteres Backblech mit Backpapier belegen. Schokolade hacken.

Schritt 2/6

Butter, Milch und Salz in einen Topf mit schwerem Boden geben und bei mittlerer Hitze aufkochen, dabei gelegentlich rühren. Wenn die Butter geschmolzen ist und die Mischung siedet, Hitze reduzieren und langsam mit einem Holzlöffel das Mehl einrühren bis sich eine Teigkugel um den Löffel herum bildet. Mischung in die Schüssel eines Standmixers geben und bei niedriger Drehzahl für ca. 1 Min. rühren. Die Eier einzeln hinzufügen und auf mittlere Drehzahl erhöhen. Weiterrühren bis alles gut verbunden ist und sich ein glatter, klebriger Teig bildet.
  • 110 Butter
  • 230 ml Milch
  • ½ TL Salz
  • 130 Mehl
  • 4 Eier
  • Standmixer oder Handrürgerät mit Rührhaken
  • Holzlöffel
  • mittelgroßer Topf mit schwerem Boden

Butter, Milch und Salz in einen Topf mit schwerem Boden geben und bei mittlerer Hitze aufkochen, dabei gelegentlich rühren. Wenn die Butter geschmolzen ist und die Mischung siedet, Hitze reduzieren und langsam mit einem Holzlöffel das Mehl einrühren bis sich eine Teigkugel um den Löffel herum bildet. Mischung in die Schüssel eines Standmixers geben und bei niedriger Drehzahl für ca. 1 Min. rühren. Die Eier einzeln hinzufügen und auf mittlere Drehzahl erhöhen. Weiterrühren bis alles gut verbunden ist und sich ein glatter, klebriger Teig bildet.

Schritt 3/6

In die Spritztüte füllen.
  • Spritztüte

In die Spritztüte füllen.

Schritt 4/6

Ca. 18 Teigbälle (ca. golfballgroß) im Abstand von ca. 2.5 cm auf das vorbereitete Backblech spritzen. Bei 220°C für ca. 10 bis 20 Min. backen bis sie goldbraun sind. Backofen ausschalten und bei leicht geöffneter Tür für ca. 10 Min. auskühlen lassen. Die Bälle sollten beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingen. Jeden Ball seitlich mit einem Zahnstocher einstechen damit der Dampf entweichen kann. Zum Abkühlen beiseite stellen.
  • Zahnstocher

Ca. 18 Teigbälle (ca. golfballgroß) im Abstand von ca. 2.5 cm auf das vorbereitete Backblech spritzen. Bei 220°C für ca. 10 bis 20 Min. backen bis sie goldbraun sind. Backofen ausschalten und bei leicht geöffneter Tür für ca. 10 Min. auskühlen lassen. Die Bälle sollten beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingen. Jeden Ball seitlich mit einem Zahnstocher einstechen damit der Dampf entweichen kann. Zum Abkühlen beiseite stellen.

Schritt 5/6

Für die Schokoladensoße in mittelgroßem Topf mit schwerem Boden bei mittlerer Hitze Zucker erwärmen und gelegentlich rühren bis der Zucker beginnt zu schmelzen. Das Rühren einstellen und weiterkochen, dabei den Topf gelegentlich schwenken bis der Zucker bernsteinfarben ist. Währenddessen die Sahne in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze erwärmen. Die Temperatur des Zuckers reduzieren, dann die Sahne einrühren und weiterköcheln bis der Zucker komplett in der Sahne gelöst ist und eine glatte Mischung entstanden ist. Vom Herd nehmen, Vanilleextrakt und Salz untermischen. Schokolade einrühren bis sie geschmolzen und glatt ist. Abdecken und bis zum Servieren warm halten.
  • 70 Zucker
  • 240 ml Sahne
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • kleiner Topf
  • mittelgroßer Topf mit schwerem Boden

Für die Schokoladensoße in mittelgroßem Topf mit schwerem Boden bei mittlerer Hitze Zucker erwärmen und gelegentlich rühren bis der Zucker beginnt zu schmelzen. Das Rühren einstellen und weiterkochen, dabei den Topf gelegentlich schwenken bis der Zucker bernsteinfarben ist. Währenddessen die Sahne in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze erwärmen. Die Temperatur des Zuckers reduzieren, dann die Sahne einrühren und weiterköcheln bis der Zucker komplett in der Sahne gelöst ist und eine glatte Mischung entstanden ist. Vom Herd nehmen, Vanilleextrakt und Salz untermischen. Schokolade einrühren bis sie geschmolzen und glatt ist. Abdecken und bis zum Servieren warm halten.

Schritt 6/6

Zum Servieren die Windbeutel horizontal aufschneiden und jeweils mit einer Kugel Eis füllen. Großzügig mit Schokoladensoße beträufeln. Guten Appetit!
  • Eisportionier (optional)
  • Messer

Zum Servieren die Windbeutel horizontal aufschneiden und jeweils mit einer Kugel Eis füllen. Großzügig mit Schokoladensoße beträufeln. Guten Appetit!