Hühnchen Potpie

Hühnchen Potpie

19 Bewertungen

Jacob, Fotograf


„Die kann ich perfekt im Vorhinein zubereiten. Die Füllung stelle ich einfach im Kühlschrank kalt. Wenn meine Gäste da sind, muss ich die Pies nur noch verschließen und in den Ofen schieben!“

Aufwand

Einfach 👌
20
Min.
Zubereitung
15
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
500 g
Hühnerbrust
100 g
Karotten
500 ml
Hühnerbrühe
100 g
Erbsen
2 Zehen
Knoblauch
10 g
Oregano
20 g
Petersilie
10 g
Rosmarin
2 EL
schwarze Pfefferkörner
50 g
Butter
50 g
Mehl
50 ml
Sahne
½
Zitrone (Saft)
1 TL
Zucker
2 EL
Worcestersoße
1 Prise
Muskat
275 g
Blätterteig
Salz
Pfeffer
Butter zum Braten
  • 500 g Hühnerbrust
  • 100 g Karotten
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 100 g Erbsen
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 10 g Oregano
  • 20 g Petersilie
  • 10 g Rosmarin
  • 2 EL schwarze Pfefferkörner
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 50 ml Sahne
  • ½  Zitrone (Saft)
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Worcestersoße
  • 1 Prise Muskat
  • 275 g Blätterteig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter zum Braten

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Schaumkelle
  • Kochlöffel
  • Backofen
  • Auflaufförmchen
  • Zitruspresse
  • großer Topf
  • Messer
  • Schneebesen

Hierzu passt

Bordeaux Blanc
Ein einfacher Bordeaux Blanc ist die perfekte Weinbegleitung. Jede seiner beiden Traubensorten bringt ihre Eigenschaften ins Glas: der Sauvignon Blanc passt zu den mineralischen Aromen der Erbsen und Petersilie; der volle Körper der Sémillontraube hält der cremigen Soße stand.

Nährwerte pro Portion

kcal.
748
Eiweiß
44g
Fett
47g
Kohlenhydr.
37g

Schritt 1/4

Backofen auf 180°C vorheizen. Karotten fein würfeln. Knoblauch, Oregano und die Hälfte der Petersilie fein hacken. Hühnchen in mundgerechte Stücke schneiden.
  • 100 Karotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 10 Oregano
  • 10 Petersilie
  • 500 Hühnerbrust
  • Schneidebrett
  • Backofen
  • Messer

Backofen auf 180°C vorheizen. Karotten fein würfeln. Knoblauch, Oregano und die Hälfte der Petersilie fein hacken. Hühnchen in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 2/4

Etwas Butter in einem großen Topf erhitzen. Karottenwürfel hinzugeben und bei hoher Hitze ca. 4 – 5 Min. braten, bis sie Farbe bekommen. Hühnchen und Knoblauch hinzufügen. Mit Hühnerbrühe ablöschen. Rosmarin, Pfefferkörner und die restliche Petersilie hinzugeben, Hitze reduzieren und ca. 2 – 3 Min. köcheln lassen. Hühnchen aus dem Sud nehmen und beiseite legen. Die Brühe bei hoher Hitze auf ca. zwei Drittel der ursprünglichen Menge reduzieren. Pfefferkörner, Rosmarin und Petersilienstängel entfernen.
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 10 Rosmarin
  • 2 EL schwarze Pfefferkörner
  • 10 Petersilie
  • Butter zum Braten
  • Schaumkelle
  • Kochlöffel
  • großer Topf

Etwas Butter in einem großen Topf erhitzen. Karottenwürfel hinzugeben und bei hoher Hitze ca. 4 – 5 Min. braten, bis sie Farbe bekommen. Hühnchen und Knoblauch hinzufügen. Mit Hühnerbrühe ablöschen. Rosmarin, Pfefferkörner und die restliche Petersilie hinzugeben, Hitze reduzieren und ca. 2 – 3 Min. köcheln lassen. Hühnchen aus dem Sud nehmen und beiseite legen. Die Brühe bei hoher Hitze auf ca. zwei Drittel der ursprünglichen Menge reduzieren. Pfefferkörner, Rosmarin und Petersilienstängel entfernen.

Schritt 3/4

Für die Mehlschwitze Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Mehl mit dem Schneebesen einrühren. Bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Rühren braten, bis die Mehlschwitze eine goldene Farbe hat. Unter kräftigem Rühren reduzierte Hühnerbrühe mit Karotten, Sahne, Zitronensaft, Zucker und Worcestersoße hinzufügen. Verquirlen bis die Mehlschwitze leicht eindickt und keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Beiseitestellen und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Hühnchen, Erbsen, gehackte Petersilie und Oregano unterheben.
  • 50 Butter
  • 50 Mehl
  • 50 ml Sahne
  • ½ Zitrone (Saft)
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Worcestersoße
  • 1 Prise Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • kleiner Topf
  • Zitruspresse
  • Schneebesen

Für die Mehlschwitze Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Mehl mit dem Schneebesen einrühren. Bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Rühren braten, bis die Mehlschwitze eine goldene Farbe hat. Unter kräftigem Rühren reduzierte Hühnerbrühe mit Karotten, Sahne, Zitronensaft, Zucker und Worcestersoße hinzufügen. Verquirlen bis die Mehlschwitze leicht eindickt und keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Beiseitestellen und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Hühnchen, Erbsen, gehackte Petersilie und Oregano unterheben.

Schritt 4/4

Füllung auf Auflaufförmchen verteilen. Blätterteig in Kreise schneiden, die etwas größer als die Förmchen sind. Auf die Förmchen legen und die Ränder festdrücken. Deckel mit einem Messer einstechen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 15 – 20 Min. backen, bis der Blätterteig goldbraun ist. Guten Appetit!
  • 275 Blätterteig
  • Schneidebrett
  • Auflaufförmchen
  • Messer

Füllung auf Auflaufförmchen verteilen. Blätterteig in Kreise schneiden, die etwas größer als die Förmchen sind. Auf die Förmchen legen und die Ränder festdrücken. Deckel mit einem Messer einstechen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 15 – 20 Min. backen, bis der Blätterteig goldbraun ist. Guten Appetit!