Grünes Thai Curry mit Garnelen

Grünes Thai Curry mit Garnelen

29 Bewertungen

Michael, Arzt und Familienvater


„Diese Geschmacksexplosion bringt Thailand in die eigene Küche. Eine Variation mit Huhn schmeckt ebenfalls köstlich.“

Aufwand

Mittel 👍
40
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
300 g
Garnelen (küchenfertig)
1
Aubergine
200 g
Pak Choi
200 g
Spinat
150 g
Sojasprossen
300 ml
Gemüsebrühe
400 ml
Kokosmilch
2 Stangen
Zitronengras
3 TL
Senfsaat
1 TL
Kreuzkümmel
20 g
Ingwer (geschält)
2 Zehen
Knoblauch
1 Bund
Koriander
1
Chilischote (grün)
3 TL
Kurkuma
2
Limetten
Salz
Pfeffer
Pflanzenöl zum Anbraten
Reis zum Servieren
  • 300 g Garnelen (küchenfertig)
  • 1  Aubergine
  • 200 g Pak Choi
  • 200 g Spinat
  • 150 g Sojasprossen
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 3 TL Senfsaat
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 20 g Ingwer (geschält)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Bund Koriander
  • 1  Chilischote (grün)
  • 3 TL Kurkuma
  • 2  Limetten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • Reis zum Servieren

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Kochlöffel
  • Zerkleinerer
  • Messer
  • hoher Topf oder Wok

Hierzu passt

Gewürztraminer, halbtrocken, 2011
Ein duftiger Gewürztraminer passt mit dem typischen Bouquet von Muskat, Ingwer und Rosen und einer feinen Restsüße besonders gut zur Schärfe und den asiatischen Aromen dieses Rezepts. Die perfekte Trinktemperatur beträgt 10°C.

Nährwerte pro Portion

kcal.
914
Eiweiß
60g
Fett
55g
Kohlenhydr.
46g

Schritt 1/8

Senfsaat, Kreuzkümmel, Ingwer, Knoblauch, Koriander, Kurkuma und Chili in der Küchenmaschine zu einer homogenen Masse pürieren.
  • 3 TL Senfsaat
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 20 Ingwer
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ¾ Bund Koriander
  • 3 TL Kurkuma
  • 1 Chilischote
  • Zerkleinerer

Senfsaat, Kreuzkümmel, Ingwer, Knoblauch, Koriander, Kurkuma und Chili in der Küchenmaschine zu einer homogenen Masse pürieren.

Schritt 2/8

Aubergine in mundgerechte Würfel schneiden (ca. 1 cm x 1 cm). Spinat und Pak Choi jeweils in Streifen schneiden.
  • 1 Aubergine
  • 200 Spinat
  • 200 Pak Choi
  • Schneidebrett
  • Messer

Aubergine in mundgerechte Würfel schneiden (ca. 1 cm x 1 cm). Spinat und Pak Choi jeweils in Streifen schneiden.

Schritt 3/8

Nun etwas Pflanzenöl in die Pfanne geben und die Auberginenwürfel darin ca. 8 – 10 Min. anbraten bis diese rundum gebräunt und weich sind.
  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • Kochlöffel
  • hoher Topf oder Wok

Nun etwas Pflanzenöl in die Pfanne geben und die Auberginenwürfel darin ca. 8 – 10 Min. anbraten bis diese rundum gebräunt und weich sind.

Schritt 4/8

Anschließend die vorbereitete Currypaste hinzugeben und weitere 2 – 3 Min. mit anbraten, sodass diese ihre Aromen freisetzen kann.
  • Kochlöffel

Anschließend die vorbereitete Currypaste hinzugeben und weitere 2 – 3 Min. mit anbraten, sodass diese ihre Aromen freisetzen kann.

Schritt 5/8

Nun mit Kokosmilch auffüllen und anschließend Zitronengras, Pak Choi sowie Sojasprossen hinzugeben. Auf mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren die Soße leicht einkochen lassen.
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 150 Sojasprossen
  • Kochlöffel

Nun mit Kokosmilch auffüllen und anschließend Zitronengras, Pak Choi sowie Sojasprossen hinzugeben. Auf mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren die Soße leicht einkochen lassen.

Schritt 6/8

Gemüsebrühe hinzugeben und leicht aufkochen lassen. Anschließend die Garnelen hinzufügen und ca. 4 - 5 Min.  bei mittlerer Hitze mitkochen bis diese rosa sind.
  • 300 Garnelen
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • Kochlöffel

Gemüsebrühe hinzugeben und leicht aufkochen lassen. Anschließend die Garnelen hinzufügen und ca. 4 - 5 Min. bei mittlerer Hitze mitkochen bis diese rosa sind.

Schritt 7/8

In der Zwischenzeit Limetten in Spalten schneiden und Korianderblätter vom Stil zupfen.
  • 2 Limetten
  • ¼ Bund Koriander
  • Schneidebrett
  • Messer

In der Zwischenzeit Limetten in Spalten schneiden und Korianderblätter vom Stil zupfen.

Schritt 8/8

Anschließend den Spinat zum Curry geben und ca. 2 – 3 Min. mit köcheln lassen, bis dieser zerfallen ist. Nach Belieben salzen und pfeffern. Auf Reis, garniert mit einer Limettenspalte und den Korianderblättern, servieren.
  • Salz
  • Pfeffer
  • Reis zum Servieren
  • Kochlöffel

Anschließend den Spinat zum Curry geben und ca. 2 – 3 Min. mit köcheln lassen, bis dieser zerfallen ist. Nach Belieben salzen und pfeffern. Auf Reis, garniert mit einer Limettenspalte und den Korianderblättern, servieren.