Grundrezept Hefeteig

Grundrezept Hefeteig

5 Bewertungen

Aufwand

Einfach 👌

Zutaten

Portionen:-8+
1 Päckchen
Frischhefe
30 g
Zucker
50 ml
Wasser
2
Eier
250 g
Mehl
50 g
Butter
5 g
Salz
Mehl zum Bestäuben
  • 1 Päckchen Frischhefe
  • 30 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 2  Eier
  • 250 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 5 g Salz
  • Mehl zum Bestäuben

Utensilien

  • Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Knethaken
  • Geschirrtuch oder Frischhaltefolie
  • kleine Schüssel
  • große Schüssel
  • Gabel

Hefe: Sie lebt!

Hefe ist ein Pilz, der Zucker in Alkohol und Kohlendioxid verwandelt. Beim Backen ist sie dafür verantwortlich, die Glutenstruktur des Teiges aufzublähen und so mehr Volumen zu schaffen. In Verbindung mit Flüssigkeit wird die Hefe aktiviert und beginnt sich am Zucker zu nähren. Deswegen kannst du ganz einfach testen, ob deine Hefe noch lebt, indem du sie mit etwas lauwarmem Wasser und einer Prise Zucker anrührst und sie 10 Min. stehen lässt. Wenn die Flüssigkeit beginnt zu schäumen, ist deine Hefe aktiv.

So geht's

Ein einfacher Hefeteig besteht aus Hefe, Zucker, Wasser, Eiern, Mehl, Butter und Salz. Diese Zutaten werden zu einem Teig vermengt, dann geknetet, damit die Glutenstruktur aufgebaut wird, und zum Gehen und Fermentieren an einen warmen Ort gestellt, bis der Teig sich verdoppelt. Abhängig von der Art des Teiges ist es möglich, dass du ihn länger gehen lassen musst, um das gewünschte Resultat zu erzielen. Der Prozess der Fermentation trägt letztlich zum Geschmack und Struktur des Teiges bei und gibt die besondere Note. Und obwohl der Vorgang selbst recht wissenschaftlich ist, kannst du mit etwas Geduld ganz einfach perfekten Hefeteig herstellen.