Glutenfreier Apfelkuchen

Glutenfreier Apfelkuchen

20 Bewertungen

Lynn, HeavenLynn

www.heavenlynnhealthy.com

„Wärmend, gesund und hübsch anzusehen. Dieser Gewürz-Apfelkuchen ist einer meiner Favoriten in der kalten Jahreszeit.“

Aufwand

Mittel 👍
50
Min.
Zubereitung
90
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-12+
120 g
Haferflocken, glutenfrei
120 g
Buchweizenmehl
90 g
natives Kokosöl
100 ml
Ahornsirup
2 TL
Zimt (aufgeteilt)
1 TL
Weinstein-Backpulver
1 kg
süße, festkochende Äpfel
¼ TL
Muskat
2 EL
Zitronensaft
2 EL
Agavendicksaft
1½ TL
Pfeilwurzelstärke
4 TL
Kokosblütenzucker, falls vorhanden
1 TL
Spekulatiusgewürz, falls vorhanden
Kokosöl zum Einfetten
kaltes Wasser, bei Bedarf
Mehl für die Arbeitsfläche
Salz
  • 120 g Haferflocken, glutenfrei
  • 120 g Buchweizenmehl
  • 90 g natives Kokosöl
  • 100 ml Ahornsirup
  • 2 TL Zimt (aufgeteilt)
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 kg süße, festkochende Äpfel
  • ¼ TL Muskat
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1½ TL Pfeilwurzelstärke
  • 4 TL Kokosblütenzucker, falls vorhanden
  • 1 TL Spekulatiusgewürz, falls vorhanden
  • Kokosöl zum Einfetten
  • kaltes Wasser, bei Bedarf
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Salz

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Backofen
  • Keksausstecher
  • Zerkleinerer
  • Kuchengitter
  • Alufolie
  • Nudelholz
  • Springform (20 cm)
  • große Schüssel
  • Messer

Hierzu passt

Goldene Milch
Die Süße der Gewürzäpfel passt hervorragend zu einer goldenen Milch mit Kurkuma.

Nährwerte pro Portion

kcal.
267
Eiweiß
2g
Fett
12g
Kohlenhydr.
32g

Schritt 1/6

Backofen auf 180°C vorheizen und Springform mit Kokosöl einfetten. Für den Teigboden, Haferflocken im Zerkleinerer fein zermahlen. Buchweizenmehl, Kokosöl, Ahornsirup, etwas Zimt, Backpulver und eine Prise Salz dazugeben, weiter zerkleinern und zu einem Teig verarbeiten. Falls die Masse zu trocken ist, esslöffelweise kaltes Wasser hinzugeben, bis der Teig formbar wird.
  • 120 Haferflocken
  • 120 Buchweizenmehl
  • 90 natives Kokosöl
  • 100 ml Ahornsirup
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • Kokosöl zum Einfetten
  • kaltes Wasser, bei Bedarf
  • Salz
  • Backofen
  • Zerkleinerer
  • Springform (20 cm)

Backofen auf 180°C vorheizen und Springform mit Kokosöl einfetten. Für den Teigboden, Haferflocken im Zerkleinerer fein zermahlen. Buchweizenmehl, Kokosöl, Ahornsirup, etwas Zimt, Backpulver und eine Prise Salz dazugeben, weiter zerkleinern und zu einem Teig verarbeiten. Falls die Masse zu trocken ist, esslöffelweise kaltes Wasser hinzugeben, bis der Teig formbar wird.

Schritt 2/6

Mit den Händen zwei Drittel des Teigs gleichmäßig in der Springform am Boden und Rand andrücken. Arbeitsfläche und restlichen Teig leicht bemehlen. Mit dem Nudelholz ausrollen. Nun entweder Kekse ausstechen oder den Teig kreisrund auf die Größe der Springform bringen.
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Keksausstecher
  • Nudelholz

Mit den Händen zwei Drittel des Teigs gleichmäßig in der Springform am Boden und Rand andrücken. Arbeitsfläche und restlichen Teig leicht bemehlen. Mit dem Nudelholz ausrollen. Nun entweder Kekse ausstechen oder den Teig kreisrund auf die Größe der Springform bringen.

Schritt 3/6

Für die Füllung, Äpfel schälen und vierteln. Entkernen und in Scheiben schneiden.
  • 1 kg süße, festkochende Äpfel
  • Schneidebrett
  • Messer

Für die Füllung, Äpfel schälen und vierteln. Entkernen und in Scheiben schneiden.

Schritt 4/6

In einer großen Schüssel, Apfelscheiben mit etwas Zimt, Muskat, Zitronensaft, Agavendicksaft, Pfeilwurzelstärke, Kokosblütenzucker, Spekulatiusgewürz und einer Prise Salz vermengen.
  • 1 TL Zimt
  • ¼ TL Muskat
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Agavendicksaft
  •  TL Pfeilwurzelstärke
  • 4 TL Kokosblütenzucker, falls vorhanden
  • 1 TL Spekulatiusgewürz, falls vorhanden
  • Salz
  • große Schüssel

In einer großen Schüssel, Apfelscheiben mit etwas Zimt, Muskat, Zitronensaft, Agavendicksaft, Pfeilwurzelstärke, Kokosblütenzucker, Spekulatiusgewürz und einer Prise Salz vermengen.

Schritt 5/6

Apfelfüllung in der vorbereiteten Springform gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Apfelfüllung in der vorbereiteten Springform gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Schritt 6/6

Füllung entweder mit den ausgestochenen Plätzchen oder dem Teigkreis bedecken. Bei Letzterem den Teig mit einer Gabel anstechen, damit etwaiger Dampf beim Backen entweichen kann. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C zunächst ca. 30 Min. backen. Nun mit Alufolie bedecken und leicht herunterdrücken, damit der austretende Fruchtsaft nach oben gepresst und der Kuchen so schön saftig wird. Weitere 45 – 60 Min. goldbraun backen. Vor dem Anschneiden auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. Guten Appetit!
  • Kuchengitter
  • Alufolie

Füllung entweder mit den ausgestochenen Plätzchen oder dem Teigkreis bedecken. Bei Letzterem den Teig mit einer Gabel anstechen, damit etwaiger Dampf beim Backen entweichen kann. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C zunächst ca. 30 Min. backen. Nun mit Alufolie bedecken und leicht herunterdrücken, damit der austretende Fruchtsaft nach oben gepresst und der Kuchen so schön saftig wird. Weitere 45 – 60 Min. goldbraun backen. Vor dem Anschneiden auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. Guten Appetit!