Fleischbällchen im Tomatensud

Fleischbällchen im Tomatensud

217 Bewertungen

Aufwand

Mittel 👍
30
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
300 g Hackfleisch vom Rind
3 EL Paniermehl
Ei
250 ml passierte Tomaten
Champignons
Tomaten
Karotte
1 EL Tomatenmark
Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
10 g Basilikum
1 TL Rosmarin (gehackt)
1 TL Thymian (gehackt)
2 TL Zucker
Pflanzenöl zum Anbraten
Salz
Pfeffer
Reis oder Röstbrot zum Servieren

Utensilien

  • kleine Pfanne
  • Schneidebrett
  • Kochlöffel
  • tiefe Pfanne mit Deckel
  • große Schüssel
  • Messer

Hierzu passt

Probiotischer Joghurtdrink
Der Joghurtdrink ist in vielerlei Fruchtrichtungen erhältlich. Zu den Fleischbällchen passt am besten ein Drink mit Aprikosengeschmack. Die charakteristische Milde des Joghurts hinterlässt einen fruchtig-sanften Nachhall und bildet einen runden Abschluss.

Nährwerte pro Portion

kcal.
308
Eiweiß
23g
Fett
13g
Kohlenhydr.
24g

Schritt 1/9

Eine Zwiebel und eine halbe Knoblauchzehe fein würfeln.
  • 1 Zwiebel
  • ½ Zehe Knoblauch
  • Schneidebrett
  • Messer

Eine Zwiebel und eine halbe Knoblauchzehe fein würfeln.

Schritt 2/9

Beides in einer kleinen Pfanne in etwas Pflanzenöl anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind.
  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • kleine Pfanne
  • Kochlöffel

Beides in einer kleinen Pfanne in etwas Pflanzenöl anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind.

Schritt 3/9

Basilikumblätter in feine Streifen schneiden.
  • 10 Basilikum
  • Schneidebrett
  • Messer

Basilikumblätter in feine Streifen schneiden.

Schritt 4/9

Anschließend Hackfleisch, Paniermehl, Ei, angeschwitzte Zwiebeln und Knoblauch, Basilikumstreifen, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermengen.
  • 300 Hackfleisch vom Rind
  • 3 EL Paniermehl
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kochlöffel
  • große Schüssel

Anschließend Hackfleisch, Paniermehl, Ei, angeschwitzte Zwiebeln und Knoblauch, Basilikumstreifen, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermengen.

Schritt 5/9

Die Masse mit den Händen zu kleinen Bällchen (ca. 3 cm Ø) formen.

Die Masse mit den Händen zu kleinen Bällchen (ca. 3 cm Ø) formen.

Schritt 6/9

Für die Soße eine Zwiebel, eine halbe Knoblauchzehe, Champignons, Tomaten und die Karotte würfeln.
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • ½ Zehe Knoblauch
  • 4 Champignons
  • 4 Tomaten
  • Schneidebrett
  • Messer

Für die Soße eine Zwiebel, eine halbe Knoblauchzehe, Champignons, Tomaten und die Karotte würfeln.

Schritt 7/9

Das geschnittene Gemüse in etwas Pflanzenöl anschwitzen. Tomatenmark hinzugeben und mit anrösten. Anschließend mit den passierten Tomaten aufgießen und mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Alles ca. 15 Min. bei niedriger Hitze einkochen lassen.
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 ml passierte Tomaten
  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • 2 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kochlöffel
  • tiefe Pfanne mit Deckel

Das geschnittene Gemüse in etwas Pflanzenöl anschwitzen. Tomatenmark hinzugeben und mit anrösten. Anschließend mit den passierten Tomaten aufgießen und mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Alles ca. 15 Min. bei niedriger Hitze einkochen lassen.

Schritt 8/9

In der Zwischenzeit Rosmarin und Thymian fein hacken.
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL Thymian
  • Schneidebrett
  • Messer

In der Zwischenzeit Rosmarin und Thymian fein hacken.

Schritt 9/9

Anschließend die gehackten Kräuter sowie die Hackbällchen in den Tomatensud geben und für weitere 10 Min. bei geschlossenem Deckel kochen lassen, bis die Bällchen gar sind. Mit Reis oder Röstbrot servieren.
  • Reis oder Röstbrot zum Servieren

Anschließend die gehackten Kräuter sowie die Hackbällchen in den Tomatensud geben und für weitere 10 Min. bei geschlossenem Deckel kochen lassen, bis die Bällchen gar sind. Mit Reis oder Röstbrot servieren.