Chinesische Mondkuchen

Chinesische Mondkuchen

11 Bewertungen

Mengting, Kitchen Stories


„Die cremige rote Bohnenpaste ist von einem knusprigen Äußeren umgeben. Eure Freunde werden diese kleinen Geschenke lieben!“

Aufwand

Hard 💪
40
Min.
Zubereitung
35
Min.
Backzeit
30
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-14+
335 g
Mehl (aufgeteilt)
300 g
rote Bohnenpaste
127 g
Schweineschmalz (aufgeteilt)
20 g
Puderzucker
70 ml
Wasser
1
Eigelb
1 EL
schwarzer Sesam
  • 335 g Mehl (aufgeteilt)
  • 300 g rote Bohnenpaste
  • 127 g Schweineschmalz (aufgeteilt)
  • 20 g Puderzucker
  • 70 ml Wasser
  • 1  Eigelb
  • 1 EL schwarzer Sesam

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Backofen
  • Backblech
  • kleine Schüssel
  • Backpinsel
  • kleines Nudelholz
  • große Schüssel
  • Backpapier
  • Messer

Hierzu passt

Oolong Tee
Ein Tee mit geringem Anteil an Tanninen, wie ein chinesischen Oolong Tee passt ideal. Er schafft eine gute Balance zur Süße der Mondkuchen und ist dazu noch Magenfreundlich.

Nährwerte pro Portion

kcal.
237
Eiweiß
8g
Fett
10g
Kohlenhydr.
27g

Schritt 1/11

Zwei Drittel des Mehls mit Puderzucker, Wasser und der Hälfte des Schweineschmalzes in einer großen Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. Ca. 30 Min. abgedeckt ruhen lassen.
  • 200 Mehl
  • 20 Puderzucker
  • 70 ml Wasser
  • 60 Schweineschmalz
  • große Schüssel

Zwei Drittel des Mehls mit Puderzucker, Wasser und der Hälfte des Schweineschmalzes in einer großen Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. Ca. 30 Min. abgedeckt ruhen lassen.

Schritt 2/11

Inzwischen das restliche Mehl mit Schweineschmalz in einer kleinen Schüssel zu einem glatten Teig verkneten und ebenfalls 30 Min. abgedeckt ruhen lassen.
  • 135 Mehl
  • 67 Schweineschmalz
  • kleine Schüssel

Inzwischen das restliche Mehl mit Schweineschmalz in einer kleinen Schüssel zu einem glatten Teig verkneten und ebenfalls 30 Min. abgedeckt ruhen lassen.

Schritt 3/11

Backofen auf 180°C vorheizen. Jeden der beiden Teige in lange, fingerdicke Streifen rollen. Den ersten Teig in ca. zwei Finger breite Stücke schneiden. Den zweiten Teig in die gleiche Anzahl von Stücken schneiden. Die einzelnen Stücke zu kleinen Bällen rollen und getrennt von einander beiseite legen.
  • Schneidebrett
  • Backofen
  • Messer

Backofen auf 180°C vorheizen. Jeden der beiden Teige in lange, fingerdicke Streifen rollen. Den ersten Teig in ca. zwei Finger breite Stücke schneiden. Den zweiten Teig in die gleiche Anzahl von Stücken schneiden. Die einzelnen Stücke zu kleinen Bällen rollen und getrennt von einander beiseite legen.

Schritt 4/11

Die Bälle aus dem ersten Teig in der Hand flachdrücken bis sie die Bälle aus dem zweiten Teig umschließen können. Die Teigscheiben um die Bälle wickeln und festdrücken.

Die Bälle aus dem ersten Teig in der Hand flachdrücken bis sie die Bälle aus dem zweiten Teig umschließen können. Die Teigscheiben um die Bälle wickeln und festdrücken.

Schritt 5/11

Jede Portion mit einer Teigrolle zu einer dünnen Scheibe ausrollen. Jede Scheibe wieder von unten zu einer Schnecke aufrollen.
  • kleines Nudelholz

Jede Portion mit einer Teigrolle zu einer dünnen Scheibe ausrollen. Jede Scheibe wieder von unten zu einer Schnecke aufrollen.

Schritt 6/11

Teigschnecken um 90° wenden und erneut in längliche Scheiben ausrollen. Scheiben erneut aufrollen.

Teigschnecken um 90° wenden und erneut in längliche Scheiben ausrollen. Scheiben erneut aufrollen.

Schritt 7/11

In der Mitte jeder Rolle mit dem Finger eine Kerbe drücken. Den Teig um diese Kerbe herum falten und zu einem Kreis formen. Einen glatten Ball daraus formen und diesen dann zu einer sehr dünnen, runden Scheibe ausrollen.

In der Mitte jeder Rolle mit dem Finger eine Kerbe drücken. Den Teig um diese Kerbe herum falten und zu einem Kreis formen. Einen glatten Ball daraus formen und diesen dann zu einer sehr dünnen, runden Scheibe ausrollen.

Schritt 8/11

Einen Löffel rote Bohnenpaste in die Mitte jeder Scheibe geben. Die Ränder nach oben falten und den Teig fest verschließen. Mit der Naht nach unten auf die Arbeitsfläche legen.
  • 300 rote Bohnenpaste

Einen Löffel rote Bohnenpaste in die Mitte jeder Scheibe geben. Die Ränder nach oben falten und den Teig fest verschließen. Mit der Naht nach unten auf die Arbeitsfläche legen.

Schritt 9/11

Die Mondkuchen in den Handflächen drehen und ihre Oberfläche dabei glätten.

Die Mondkuchen in den Handflächen drehen und ihre Oberfläche dabei glätten.

Schritt 10/11

Die Mondkuchen mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen. Mit Eigelb bestreichen und mit schwarzem Sesam bestreuen. Bei 180°C ca. 35 - 45 Min. backen bis sie goldfarben sind.
  • 1 egg yolk
  • 1 EL black sesame seeds
  • Backblech
  • Backpinsel
  • Backpapier

Die Mondkuchen mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen. Mit Eigelb bestreichen und mit schwarzem Sesam bestreuen. Bei 180°C ca. 35 - 45 Min. backen bis sie goldfarben sind.

Schritt 11/11

Abkühlen lassen. Mit Freunden genießen oder daraus ein besonderes Geschenk machen.

Abkühlen lassen. Mit Freunden genießen oder daraus ein besonderes Geschenk machen.