Bunte Buddha Bowl

Bunte Buddha Bowl

11 Bewertungen

Deniz, Food Blogger

fructopia.de/

„So lecker! Nichts kommt gegen dieses super Rote Bete-Tahini-Dressing an! Das ist einer meiner absoluten Lieblingsbowls. Ich experimentiere gerne mit saisonalen Zutaten und zaubere mir daraus gesunde Buddha Bowls.“

Aufwand

Einfach 👌
35
Min.
Zubereitung
15
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-1+
90 g
schwarzer Reis
1 TL
Kokosnussöl
1
Brokkoli
4 EL
Knoblauchöl
1 Prise
Chiliflocken
1 EL
Mandelblättchen
1
Rote Bete (gekocht)
1 EL
Tahin (Sesammus)
6 EL
Wasser
2 EL
Olivenöl
½
Zitrone (Saft)
1 Scheibe
Räucherlachs
½
Avocado
1
Spiegelei
Salz
Pfeffer
  • 90 g schwarzer Reis
  • 1 TL Kokosnussöl
  • 1  Brokkoli
  • 4 EL Knoblauchöl
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1 EL Mandelblättchen
  • 1  Rote Bete (gekocht)
  • 1 EL Tahin (Sesammus)
  • 6 EL Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • ½  Zitrone (Saft)
  • 1 Scheibe Räucherlachs
  • ½  Avocado
  • 1  Spiegelei
  • Salz
  • Pfeffer

Utensilien

  • Stabmixer
  • Schneidebrett
  • Ofen
  • Backblech
  • Messbecher
  • kleiner Topf
  • Backpapier
  • Messer

Nährwerte pro Portion

kcal.
1538
Eiweiß
71g
Fett
98g
Kohlenhydr.
105g

So kugelrund wie Buddhas Bauch!

Was ist der beste Weg um möglichst viele gute Nährstoffe mit einer Mahlzeit abzuhaken? Zeigt euch Buddha Bowls! Für ein leckeres und ausgewogenes Mittag-oder Abendessen sind die bunten Schüsseln schnell gemacht und so kugelrund wie Buddhas Bauch. Für eine Bowl verwendet man am besten eine kohlenhydrathaltige Grundlage wie Linsen oder Reis, die dann mit Gemüse, einer Eiweißquelle und einem gesunden Fett wie Avocados, Nüsse oder Oliven, getoppt wird. Diesmal gibt es nussigen schwarzen Reis mit knackigem Mandelbrokkoli, Avocado und einem Spiegelei! Und wenn sich Rote Bete, Tahini und Zitronensaft vereinen, entsteht ein unglaublich cremiges, pinkes Dressing! Das komplette Rezept findest du im Video.