3 Wege Gemüse zu dämpfen

3 Wege Gemüse zu dämpfen

5 Bewertungen

Aufwand

Einfach 👌
15
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-1+
1 kg
Karotten
1 Stange
Zitronengras
3 Zehen
Knoblauch
3
Chilis
60 g
Ingwer
400 ml
Geflügelfond
1
ganzer Knoblauch
10 g
Petersilie
400 ml
Wasser
Salz
Pfeffer
  • 1 kg Karotten
  • 1 Stange Zitronengras
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 3  Chilis
  • 60 g Ingwer
  • 400 ml Geflügelfond
  • 1  ganzer Knoblauch
  • 10 g Petersilie
  • 400 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Dampfgarer
  • Bambusdämpfer
  • Dampfgareinsatz für einen Topf
  • Messer

Dampfgaren: Es gibt viele Möglichkeiten!

Dampfgaren ist unglaublich einfach, sobald man weiß wie es richtig geht. Hierbei führen viele Wege zum Ziel. Wir haben in unserem Video die (unserer Meinung nach) gängigsten Methoden aufgezeigt. Grundsätzlich kann alles in den Dampfgarer. Wir nutzen die Technik jedoch besonders gerne für Gemüse wie Karotten und Brokkoli. Durch diese sanfte Garmethode bleiben mehr Vitamine erhalten und das Gemüse wird noch schmackhafter.

Mehr Geschmack!

Um noch mehr Geschmack auf den Teller zu bringen, kannst du statt Wasser zum Dämpfen auch Hühner- oder Gemüsebrühe verwenden. Durch verschiedene Gewürze in der Brühe bekommt das Gemüse neue, leichte Geschmacksnoten. Für asiatisch angehauchtes Gemüse kannst du beispielsweise Ingwer, Knoblauch, Zitronengras und Chili nutzen. Nach dem Dämpfen kann die Brühe weiterverwendet werden. Hierfür die Gewürze herausnehmen und die Brühe bis zur nächsten Suppe in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren oder die Brühe in kleinen Portionen in Eiswürfelbehälter füllen und einfrieren.